Aufrufe
vor 11 Monaten

Industrielle Automation 3/2015

  • Text
  • Industrielle
  • Automation
Industrielle Automation 3/2015

SZENE Sensor+Test

SZENE Sensor+Test 2015 stellt die Umweltmesstechnik in den Fokus Gemeinsam mit dem Vorstand des AMA Verbandes für Sensorik und Messtechnik hat der Ausstellerbeirat die Umweltmesstechnik als Sonderthema für die Sensor+Test 2015 ausgewählt. Im Mittelpunkt sollen dabei insbesondere Systeme zur Luftgütemessung stehen. Denn nachwievor ist der Umweltschutz im industriellen Umfeld wie auch im öffentlichen Raum eines der wichtigsten Themen und ohne überprüfbare Messwerte gar nicht vorstellbar. Ob zur Vermeidung gesundheitsgefährdender Situationen, zur Adaption industrieller Prozesse oder schlicht zur Erfüllung gesetzlicher Auflagen: Das präzise Monitoring von Umgebungsbedingungen ist eine immer wichtiger werdende Aufgabe für die Sensorik, Mess- und Prüftechnik. Die Sensor+Test wird vom 19. bis 21. Mai in Nürnberg den neuesten Stand der Technik dazu vorstellen. Und das nicht nur auf den Messeständen der Aussteller: Auf dem Sonderforum in Halle 12 können sich die Besucher gezielt und konzentriert einen Überblick über neue Produkte und Lösungen verschaffen. Auch das Vortrags-Forum in Halle 12 widmet sich am ersten Messetag (Dienstag) ausführlich dem Thema "Umweltmesstechnik". Aucotec feiert 30-jähriges Jubliäum – erfolgreich auf ganzer Linie Mit dem fünften Rekord-Jahresumsatz in Folge, zwei neuen Töchtern und einem Relaunch des Logos und der Website feiert Aucotec sein 30. Jubiläum. Im vergangenen Geschäftsjahr, das am 31. März ablief, machte der Engineering-Software-Entwickler rund 20 Mio. EUR Umsatz. Damit stieg der Wert der Verkäufe in den vergangenen fünf Jahren um 70 %, der Auftragseingang verdoppelte sich. Töchter und Partner eingerechnet, betrug der Umsatz 36 Mio. EUR und damit 10 % mehr als im Vorjahr, teilte Vertriebsvorstand Markus Bochynek (Bild rechts) mit. Rund 70 % des Umsatzes gingen auf die Software-Plattform Engineering Base (EB) zurück. Neu im Unternehmen seit diesem Jahr sind zwei Tochtergesellschaften in Polen (seit 1. Januar) und Schweden (ab 4. Mai). Technikvorstand Uwe Vogt (links) kündigte zudem für EB einen „Evolutionsschritt zu Webservices und webbasierten Anwendungen für mobile Clients“ an. Die Apps würden auf die bestehende Architektur aufsetzen und den Rich-Client ergänzen. www.aucotec.com www.sensor-test.com PersonalienNEUE GESCHÄFTSFÜHRUNG BEI MICRO-EPSILON ELTROTEC Carmen Lang hat die Geschäftsführung der Micro-Epsilon Eltrotec GmbH mit Sitz in Uhingen übernommen. „Gemeinsam mit unseren Mitarbeitern und der Muttergesellschaft Micro-Epsilon in Ortenburg möchte ich die Micro-Epsilon Eltrotec in die Zukunft führen“, so Lang. Zuvor war Lang für das Produktmanagement der technischen Endoskopie verantwortlich. Das Unternehmen der Micro-Epsilon Gruppe ist auf Optosensor-Lösungen ausgerichtet. z NEUER CEO BEI DER SCHURTER AG Christian Holzgang wurde zum CEO der Schurter AG in Luzern berufen. Er plant die Neuentwicklungen des Familienunternehmens weiter voranzutreiben und mit einer Investition von über 10 % des Umsatzes die Position als Innovations- und Technikführer am Markt zu stärken. Mit rund 440 Mitarbeitenden in der Schweiz bei der Schurter AG und zirka 1600 weltweit bei der Schurter Gruppe engagiert sich das Unternehmen weltweit für die Entwicklung, Herstellung und Fertigung von elektronischen Komponenten. z NEUER PRODUKTMANAGER BEI METALLUX Bernd Rath ist neu im Vertriebsteam der Metallux AG. Sein Aufgabenbereich als technischer Vertriebsmitarbeiter umfasst primär den nationalen Vertrieb der Weg- und Winkelsensorik (Potentiometer, Weg- und Winkelsensoren in Hall-Technologie, auf Leitplastik- und Folienbasis), die ein wesentlicher Produktbereich des Unternehmens ist. In den letzten Jahren war er im Produktmanagement tätig. „Bernd Rath passt mit seiner großen Erfahrung sehr gut in unser Team“, sagt Vertriebschef Marcus Herzog über den Neuzugang. z 6 INDUSTRIELLE AUTOMATION 3/2015

AUSGABE