Aufrufe
vor 2 Monaten

INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2020

  • Text
  • Sammelmappe
  • Kommunikation
  • Maschinen
  • Module
  • Unternehmen
  • Digitale
  • Automation
  • Sensoren
  • Profilkabel
  • Industrielle
  • Anwender
INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2020

DIGITALE TRANSFORMATION

DIGITALE TRANSFORMATION I SPECIAL Sicherheitsstrategie nach Industrie 4.0 Wie ein Unternehmen die digitale Transformation in seinen Produkten und Prozessen realisiert hat Im Zeitalter von Industrie 4.0 wollen Unternehmen noch flexibler sein. Ein Unternehmen für elektrische und pneumatische Schraubsysteme suchte daher nach einer Lösung, die Hardware und Software dynamisch und abhängig vom Budget miteinander vereint und gleichzeitig das eigene geistige Eigentum schützt. Oliver Winzenried, Vorstand und Gründer der WIBU-SYSTEMS AG in Karlsruhe Mit seinen Werkzeugen wollte Desoutter schon immer den neuesten Stand der Technik erreichen. Bei modernen Montagelinien, beispielsweise in Autofabriken, leisten sie weit mehr als nur Schrauben anzuziehen und Löcher zu bohren. Die Werkzeuge von Desoutter sind geschickt auf die verwendeten Materialien abgestimmt, sie führen ihre Bediener durch den Montageprozess und sie bieten die Rückverfolgbarkeit, die für eine moderne Hochpräzisionsfertigung erforderlich ist. Desoutter ist in einem hart umkämpften Markt tätig, sodass es für das Unternehmen unerlässlich ist, sich ständig neu zu erfinden. „Im Moment stehen wir vor einer radikalen Veränderung“, sagt Laurent Macquet, Line Manager Software & Embedded Systems bei Desoutter Industriewerkzeuge. „Wir sind nicht länger ein Unternehmen, das nur Hardware verkauft. Nach und nach erweitern wir unser Produktportfolio um den bedeutenden Teil Software.” Mit dieser Veränderung geht Desoutter direkt auf die Bedürfnisse seiner Kunden ein. Industrie 4.0 verlangt von allen Akteuren der Wirtschaft mehr Flexibilität. „Wenn einer unserer Kunde seine Tätigkeit neu ausrichtet, um unmittelbar auf Veränderungen seines Marktes zu reagieren, dann wollen wir ihn mit unseren Lösungen bei diesem Schritt unterschützen.“ Die große Frage für Desoutter war, wie sie am besten ihre Software monetarisieren könnten und gleichzeitig den Kunden eine noch größere Flexibilität zu bieten. „Und das muss natürlich auf sichere Weise geschehen“, sagt Macquet, „ohne Risiko eines Missbrauchs unserer Software“. Benötigte Funktionen und Services beliebig einsetzen Die Hightech-Lösungen von Desoutter bestehen aus weit mehr als nur der Hardware allein. Controller, Embedded-Systeme und Software gehören alle zum Gesamtpaket: In der Vergangenheit benötigte jedes Werkzeug für den Betrieb einen separaten Controller. Heutzutage steuert ein Controller bis zu zwanzig Werkzeuge über eine drahtlose Verbindung. Früher hatte jede Hardware auch eine eigene Software an Bord, die mit einer traditionellen Produktlizenz ausge- 38 INDUSTRIELLE AUTOMATION 02/2020 www.industrielle-automation.net

stattet war. Das war zu starr und unhandlich für die heutigen Anforderungen. Darum hat Desoutter einen neuen Ansatz entwickelt: die Desoutter-Nutzungseinheiten. Die Idee ist einfach: Kunden kaufen Nutzungseinheiten, um einen bestimmten Service nutzen zu können, beispielsweise zum Festschrauben. Wenn die Anwender das Festschrauben nicht mehr benötigt, können sie das Festschrauben zurückgeben und später dafür einen anderen Service nutzen oder sogar ein anderes Werkzeug damit zu betreiben. „Damit möchten wir unseren Kunden die Möglichkeit geben, unsere Services bedarfsgerecht zu nutzen“, erklärt Macquet. Zuvor haben Kunden eine Ziel erreicht.“ Wibu-Systems hat sich nicht nur um den allgemeinen Schutz der Produkte besonders gekümmert, sondern auch um die Infrastruktur, die für das Erzeugen und Liefern der Nutzungseinheiten notwendig ist. Sichere und flexible Lizenzierungslösung CodeMeter erlaubt Herstellern, beliebige Abrechnungsmodelle abzubilden und ihr Know-how sicher zu schützen gewisse Lizenzmenge gekauft. Wenn die Kunden einen Arbeitsplatz für einen anderen Einsatz umgebaut haben, waren die unverbrauchten Lizenzen verloren. „Mit unserem neuen Konzept kann der Kunde die verfügbaren Nutzungseinheiten für einen anderen Zweck sofort einsetzen.“ Das gesamte System ist vor Cyberangriffen geschützt Für Desoutter war es wichtig, dass die Nutzungseinheiten elektronisch gekauft werden konnten und dass das gesamte Konzept komplett geschützt sein würde. Denn das Hacken oder Fälschen von Nutzungseinheiten würde sich direkt auf den Unternehmensumsatz auswirken. „Eine fertige, proprietäre Lösung für unseren Anwendungsfall schien es nicht zu geben“, so Macquet weiter. „Wibu-Systems hat sich jedoch sehr stark unserem Konzept gewidmet. Durch eine intensive Zusammenarbeit haben wir unser Die Lösung basiert auf der CodeMeter- Technologie für Softwareschutz und Lizenzierung von Wibu-Systems, speziell angepasst auf die besonderen Bedürfnisse von Desoutter. Jetzt können Kunden mit einem Online-Konfigurator die Funktionen wählen, die sie für ein bestimmtes Werkzeug haben wollen, und dann die dazugehörigen Nutzungseinheiten bestellen. Desoutter liefert die Nutzungseinheiten über ein E-Wallet in Form eines USB-Dongles. Der Kunde kann den Service einfach aktivieren, indem er den Dongle am Controller anschließt. „Wir wollen unser Angebot erweitern und unseren Kunden nicht nur USB-Dongles geben und auch die Nutzungseinheiten online liefern“, fügt Macquet hinzu. „Wir arbeiten derzeit an einer Erweiterung der bestehenden Lösung mit Wibu- Systems.“ Aufgrund der Partnerschaft mit Wibu-Systems ist es Desoutter gelungen, den Markt noch flexibler zu bedienen, den Geist der digitalen Transformation anzunehmen und gleichzeitig den Schutz seines geistigen Eigentums zu perfektionieren. Bilder: Aufmacher Dessouter, sonstige Wibu-Systems www.wibu.com Ihr Partner für Maschinensicherheit und Arbeitsschutz tec.nicum ist die Dienstleistungssparte der Schmersal Gruppe. Sie bietet Maschinenherstellern und Maschinenbetreibern eine kompetente, produktund herstellerneutrale Beratung. Wir unterstützen Sie bei der sicheren Gestaltung Ihrer Maschinen und Arbeitsplätze! Das tec.nicum-Team konzipiert und realisiert Sicherheitslösungen über alle Lebenszyklusphasen Ihrer Maschine. Die CodeMeter-Technologie von Wibu-Systems bietet Lizenzierung, Schutz und Security und erlaubt Desoutter, seine Industriewerkzeuge so zu verkaufen, dass die Kunden die gewünschten Funktionen selbständig freischalten können Unser Dienstleistungsangebot: tec.nicum academy Schulungen und Seminare tec.nicum consulting Beratungsdienstleistungen tec.nicum engineering Planung und Projektierung tec.nicum integration Ausführung und Montage www.tecnicum.com

AUSGABE