Aufrufe
vor 2 Monaten

INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2020

  • Text
  • Sammelmappe
  • Kommunikation
  • Maschinen
  • Module
  • Unternehmen
  • Digitale
  • Automation
  • Sensoren
  • Profilkabel
  • Industrielle
  • Anwender
INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2020

KOMPONENTEN UND SOFTWARE

KOMPONENTEN UND SOFTWARE Multitalentierte Signalleuchte mit USB-Schnittstelle Mit der LED-Leuchte 816 Multicolour und USB-Anschlusselementen für die Signalsäulenserien Kombisign 71 sowie 72 hat Werma eine neuartige Lösung zur Visualisierung von Betriebszuständen entwickelt. Die LED-Leuchte vom Typ 816 bietet ein Spektrum von rd. 200 000 Farben, die frei wähl- und programmierbar sind. Sie wird an den USB 2.0- oder 1.1-Anschluss eines Rechners mit Windows-Betriebssystem gekoppelt und nach Installation des Treibers als serielle Schnittstelle für die Ansteuerung der Signalelemente genutzt. Anwender können bis zu fünf Signalsäulen mit maximal fünf Signalelementen anschließen. Jede dieser Stufen lässt sich blinkend oder permanent darstellen. Eine Signalsäule visualisiert dabei bis zu zehn verschiedene Statuszustände. Für das Anschlusselement mit USB-Schnittstelle werden weder eine separate Stromversorgung, noch eine zusätzliche Hardware benötigt. Auch eine Einbindung in kundenseitige Software ist möglich. www.werma.com Anschlusstechnik für Karosserieund Fahrzeugbau Escha hat ein Leitungssortiment für die Automobilfertigung aufgelegt. Die Anschluss- und Verbindungsleitungen sind auf die Anforderungen des Karosseriebaus und der Fahrzeugmontage abgestimmt. Die Leitung S740 eignet sich für Schweißapplikationen im Karosseriebau. Durch einen aufgedickten Außenmantel ist diese PUR-Leitung besonders schweißperlenbeständig. Für Safety- Anwendungen ist die S740YE auch mit gelbem Außenmantel und mit gelb umspritzten Griffkörpern erhältlich. Für die Fahrzeugmontage und andere Gewerke gibt es die PUR-Leitung S370, die mit verschiedenen M8- oder M12-Steckverbindern kombiniert werden kann. Mit der neuen Leitung S370YE ist eine gelbe Variante im Angebot, die in Safety-Applikationen eingesetzt werden kann. Für sie stehen ebenfalls Steckverbinder mit gelb umspritzten Griffkörpern zur Verfügung. Alle Leitungen zeichnen sich durch gute Schleppketten- und Torsionseigenschaften sowie eine UL-Zulassung aus. www.escha.net RFID-gestütztes Schlüsselsystem sorgt für einen sicheren Zugriff www.euchner.de Mit dem Electronic-Key-System EKS stellt Euchner eine Lösung für die elektronische Zugriffskontrolle und -verwaltung vor. Über voreingestellte Parameter können unerwünschte Manipulation ausgeschlossen werden. Das transponderbasierte Schreib- und Lesesystem ist frei programmierbar und eignet sich für Einsätze im Verpackungsmaschinenbau sowie der Lebensmittel- und Pharmaindustrie. Der elektronische Schlüssel speichert die Zugriffsberechtigungen für jeden Mitarbeiter. Ein Lesegerät liest die Daten aus und gibt sie an die Steuerung weiter. Das EKS lässt sich darüber hinaus zur Parametrierung ausgewählter Funktionen oder zum Abruf verschlüsselter Prozessparameter einer Anlage nutzen. Zudem unterstützt das Schreib- und Lesesystem die Betriebsartenwahl. Bediener können den benötigen Modus auswählen und die zugeordnete Sicherheitsfunktion direkt aktivieren. Neuer Zubringerbus bietet mehr Leistung Mit den neuen Zubringerbussen für das Feldbus-Ethernet sorgt Leoni für eine reibungslose Daten-und Energieübertragung. Die neuen Leoni-AS-Interface-Kabel bieten große Leistung und sind bereit für die Zukunft. Nur ein Kabel – das Actuator-Sensor- Interface-System – überträgt Daten und Energie zur gleichen Zeit und verbindet dabei Aktuatoren und Sensoren der unteren Feldebene mit der übergeordneten Ethernet-basierten Ebene. Gleichzeitig ermöglicht das profilierte Design des ASi-5 eine einfache und flexible Montage unter Ausschluss von Verpolung. Nach den neuen ASi-5-Standards können bis zu 96 Teilnehmer den Zubringerbus gleichzeitig nutzen. Dieser bietet somit 96 × 16 sichere Ein- und Ausgänge. Dabei wird eine Datenbreite von 16 Bit in Zykluszeiten von 1,2 ms übertragen. www.leoni.com Kabeltülle mit abgestuften Dichtringen Icotek stellt seine neue Kabeltülle KT-SC mit abschälbaren Dicht-ringen vor. Sie verfügt über heraustrennbare Ringe mit abgestuften Dichtbereichen. Die KT-SC ermöglicht es Anwendern, elektrische Leitungen und Pneumatikschläuche mit Durchmessern von fünf bis 28 mm durchzuführen und abzudichten. Die einzelnen Dichtringe lassen sich je nach benötigtem Durchmesser der Leitungen abschälen. Hierzu wird lediglich ein kleines Loch zwischen die Ringe gestochen. Anschließend kann der entsprechende Ring abgezogen werden. Die KT-SC lässt sich in alle teilbaren Kabeleinführungsrahmen (KEL, KEL-U, KEL-ER, KVT und KEL-FG) für große KT-Kabeltüllen integrieren. www.icotek.com 34 INDUSTRIELLE AUTOMATION 02/2020 www.industrielle-automation.net

Mehrere Komponenten in einem Gehäuse Mit dem neuen Schutzrelais vom Typ SPR10-T vereint E-T-A die Funktionen mehrerer Komponenten in einem einzigen kompakten Gehäuse. So ist beispielsweise der Überstromschutz bereits integriert. Bei einer Störung schaltet das Gerät zuverlässig nur den betroffenen Pfad ab und signalisiert den Fehler. Alle anderen Stromkreise bleiben davon unberührt. Dies ermöglicht die gezielte Fehlersuche und erhöht die Maschinen- und Anlagenverfügbarkeit. Das nur 12,5 mm schmale Gerät ist einkanalig ausgeführt und lässt sich individuell an die Bedürfnisse der jeweiligen Anwendung anpassen. Mithilfe der Stromschienen kann der Nutzer mit dem modularen Gerät mehrkanalige Lösungen aufbauen und Einzel- oder Summenfehlermelder konfigurieren. Das SPR10-T eignet sich sowohl für den Einsatz bei zwölf als auch bei 24 V. Mit Nennströmen von 20 und 25 A ist auch die Absicherung leistungsstarker Verbraucher mit hohem Strombedarf problemlos möglich. www.e-t-a.de Kabelschutz in anspruchsvollen Anwendungen Das Wellrohrsystem ProTect von Pflitsch bietet ein Höchstmaß an Sicherheit für Kabel in Industrieumgebungen. Die flexiblen Wellrohre und Fittings aus Polyamid decken ein größtmögliches Anwendungsspektrum ab. Sie sind ausgelegt für den Maschinen- und Anlagenbau, die Automation und Robotik, die Automobilindustrie, Marine und die Bahntechnik. Das System besteht aus sechs Wellrohrtypen in den Profil-Varianten grob und fein. Die Komponenten sind für Einsatztemperaturen von - 40 bis + 105 °C zugelassen, das Wellrohr für Hochtemperatur-Anwendungen sogar bis + 150 °C. Auch gegenüber mechanischen und chemischen Belastungen erweist sich das Wellrohrsystem als widerstandsfähig. Einige Ausführungen erfüllen sogar die höchsten Quality Control Optik, Licht, Software made in Germany www.optometron.de Anzeige Brandschutznormen für Schienenfahrzeuge. Die Fittings sorgen für ein Plus an Systemsicherheit: Ihr Sicherungsring sorgt dafür, dass die Wellrohre selbst bei starken Vibrationen, Zugbelastungen oder schnellen Bewegungen fixiert bleiben. www.pflitsch.de iCreating Connectors MIXO ONE – Modulare Vielfalt mit nur einem Gehäuse Mit der neuen Gehäuseserie MIXO ONE werden die einzelnen Module der Baureihe MIXO zu komplett unabhängigen Steckverbindern. Dank der Vielzahl der verschiedenen Module bietet MIXO ONE die perfekte Lösung für nahezu jede Anwendung. So lassen sich Module für Signale bis 25 Pole, Ströme bis 100A, aber auch Datenschnittstellen wie RJ45 oder LWL einbauen - und das alles in nur einem Gehäuse! Stromleitungen schnell anschließen Mit den Wire-to-Board IDC-Verbindern der Serien 601 und 602 von W+P können auch größere Kabel-Querschnitte verarbeitet werden. So wird ein schneller Anschluss von Leitungen realisierbar. Die Steckverbinder selber können auch mit Handwerkzeug einfach im Feld installiert werden. Ausgelegt ist der Schneid-Klemm-Bereich der Serie 601 auf einen Leiterquerschnitt von AWG 28 bis 22, das Rastermaß beträgt 2,54 mm. Bei der Serie 602 liegt der Leiterquerschnitt bei AWG 24 bis 18, mit einem Rastermaß von 3,96 mm. Die Buchsen der beiden Serien sind als Durchgangs- oder Endoption, mit oder ohne Kodierung (nur 601) erhältlich. Bei den Stiftleisten gibt es eine gerade und eine gewinkelte Version, die mit einer zusätzlichen Rastoption angeboten werden kann. Zudem erhältliche Schutzkappen sorgen für eine sichere Verbindung, die bei den Buchsen eine Zugentlastung ermöglicht. Die Verbinder eignen sich vor allen Dingen zur Herstellung von Stromversorgungsleitungen. www.wppro.com ► Einzelmodule werden einfach in das Gehäuse geklickt, ein zusätzlicher Rahmen ist nicht nötig ► Leichtes Aluminiumgehäuse mit vernickelter Oberfläche und Edelstahlbügeln (IP65) ► 16 verschiedene Codiermöglichkeiten ► Auch in Kombination mit Schnellanschlusstechnik SQUICH ® verfügbar ILME – perfekt gesteckt ILME GmbH Max-Planck-Str. 12, 51674 Wiehl www.ilme.de

AUSGABE