Aufrufe
vor 4 Monaten

Industrielle Automation 2/2018

  • Text
  • Automation
  • Industrielle
Industrielle Automation 2/2018

Börsenstart gelungen

Börsenstart gelungen Stemmer Imaging ist am 27. Februar an die Börse gegangen. Der Emissionspreis pro Aktie betrug 34 EUR, alle angebotenen 2,99 Mio. Aktien wurden platziert. Das Platzierungsvolumen inkl. der Greenshoe-Option beträgt somit rund 101,7 Mio. EUR. Der Bruttoemissionserlös in Höhe von 51 Mio. EUR soll vorrangig zur Realisierung anorganischer Wachstumspotenziale zur Stärkung der Position im europäischen Markt genutzt werden. Zum anderen sollen Wachstumspotenziale im asiatischen Raum genutzt werden. Darüber hinaus sollen die Erlöse für die Entwicklung von neuen Produkten, Lösungen und Services in der Bildverarbeitung verwendet werden. Im Fokus stehen hier die Weiterentwicklung der eigenen Bildverarbeitungs-Software Common Vision Blox sowie der Abschluss von Kooperationen bzw. Zukäufe in dem Bereich. Andererseits zielen Neuentwicklungen auf den zunehmenden Einsatz von Embedded-Vision-Lösungen sowie die Anbindung von Bildverarbeitungssystemen an IT-Systeme und Prozesse ab. www.stemmer-imaging.de Milliardenmarke beim Umsatz geknackt Die Lapp-Gruppe hat im Geschäftsjahr 2016/2017 erstmals mehr als 1 Mrd. EUR Umsatz in einem Jahr erzielt. Das entspricht einem Plus von 13,9 % gegenüber dem Vorjahr. In diesem Zeitraum stieg die Mitarbeiterzahl um 9,6 % auf 3 770 Beschäftigte. Das Ergebnis vor Steuern verbesserte sich um 29 % auf 55,5 Mio. EUR. Der Umsatzanstieg wurde auch von der Kupferpreisentwicklung beeinflusst, denn der Preis eines Kabels wird tagesaktuell auf Basis des Kupferkurses berechnet. Das dadurch beeinflusste Plus lag bei rund 5 %. Besonders stark sei der Anstieg im Hauptmarkt Europa mit 15,8 % gewesen. Die Steigerungen in Asien betrugen zwar 12,9 %, dennoch erklärte das Unternehmen, vor allem dort noch stärker wachsen zu wollen. Als wichtigstes Zukunftsthema wird die digitale Transformation gesehen. Auch für das Geschäftsjahr 2017/2018 geht die Gruppe von weiterem Wachstum in allen Regionen aus, vor allem durch die steigende Nachfrage nach industriellen Datenübertragungssystemen. www.lappkabel.de

SZENE Neue Gerätegeneration für Industrie 4.0 Der Industriekamerahersteller IDS ist mit einem zweistelligen Wachstum beim Auftragseingang ins neue Jahr gestartet. Besonders stark wachse der Umsatz derzeit in Asien und Nordamerika, berichtet das Unternehmen. Im Laufe des ersten Halbjahres werde die Auslieferung der millionsten Kamera erwartet. Der Firmensitz in Obersulm wird bis 2019 mit einem Technologiezentrum weiter ausgebaut. Mit einer neuen Gerätegeneration von Vision-App-basierten Sensoren und Kameras sollen neue Geschäftsfelder erschlossen werden. Der IDS NXT vegas ermöglicht und unterstützt vernetzte Anwendungen der Industrie 4.0. Weitere smarte Produktneuheiten innerhalb der IDS-NXT- Plattform sind für dieses Jahr geplant. Aber auch für das 3D-Vision-Segment und das Portfolio klassischer Industriekameras stehen Neuheiten an. Das Unternehmen unterstützt außerdem die Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence des VDMA und wurde kürzlich als „Familienbewusstes Unternehmen“ ausgezeichnet. www.ids-imaging.de Mobile Industrial Robots verdreifacht Umsatz im Jahr 2017 Mobile Industrial Robots (MiR) hat 2017 einen Umsatz von 10 Mio. EUR erwirtschaftet und hat seinen Umsatz im zum Vorjahr verdreifacht. Das Wachstum im vergangenen Jahr sei vor allem Aufträgen aus dem Ausland zu verdanken, berichtete Geschäftsführer Thomas Visti. Wichtigste Märkte waren demnach die USA, aus denen 25 % aller Aufträge erteilt wurden, gefolgt von Deutschland mit 20 % und China mit 15 %. Der Hauptsitz in Odense wird derzeit auf die doppelte Größe ausgebaut. Die Zahl der Mitarbeiter wuchs im vergangenen Jahr von 27 auf 60, in diesem Jahr soll es weitere 50 Neueinstellungen geben, die Eröffnung eines deutschen Büros ist ebenfalls geplant. www.mir-robots.com THE SMART CONNECTION ORDER PROCESSING PACKAGING PRODUCTION QUALITY ASSURANCE TRACEABILITY Mit Herz und Verstand begleiten wir Sie durch die vierte industrielle Revolution. Und bieten Ihnen ganzheitliche innovative Sensor- und Automatisierungslösungen. Alle Daten vom Sensor bis zur Steuerungsebene durchgängig intelligent zu vernetzen steigert Ihre Wettbewerbsfähigkeit. Denn Transparenz, Flexibilität und hohe Effizienz sind für Industrie 4.0 entscheidend. Besuchen Sie uns auf der Hannover Messe, 23. – 27. April 2018, Halle 9, Stand F53 oder unter www.balluff.com

AUSGABE