Aufrufe
vor 2 Monaten

Industrielle Automation 2/2018

  • Text
  • Automation
  • Industrielle
Industrielle Automation 2/2018

STEUERN UND ANTREIBEN

STEUERN UND ANTREIBEN Den Verpackungsprozess im Blick Webbasierte Visualisierung in der Anlagenüberwachung und -steuerung Verpackungsmaschine für die Pharma- und Kosmetikindustrie mit neuen Visualisierungskonzepten in reinster Webtechnik (OEE-Panel) Maschinendaten sind heute essentiell, um Auslastung und Produktivität bestmöglich zu steuern. Ein Spezialist für Verpackungsmaschinen hat daher seine Maschinen modernisiert. Informationen werden nun in reiner Webtechnik direkt im Browser zur Verfügung gestellt. Was das Besondere daran ist, lesen Sie in folgendem Beitrag. Dipl.-Ing. (FH) Nicole Steinicke, stellv. Chef redakteurin, INDUSTRIELLE AUTOMATION Produkte der Pharma- und Kosmetikindustrie müssen nicht nur optisch hohen Ansprüchen gerecht werden, sondern auch einwandfrei verpackt sein. Ein Unternehmen, das sich auf hochwertige Verpackungen spezialisiert hat, ist Pester Pac Automation. Modernste Maschinenkonzepte erfüllen jegliche Anforderungen, von der Folienverpackung über die Kartonverpackung bis hin zur Palettierung. Dabei bietet das Unternehmen nicht nur Standardkonzepte, sondern auch maßgeschneiderte Komplettlösungen. Zum Kundenkreis zählen multinationale Konzerne der Pharma- und Kosmetikindustrie, die von den Anlagen nicht nur einen einwandfreien Verpackungsprozess erwarten, sondern auch bestmögliche Bedienbarkeit und modernste Technik. Die Wertschöpfung einer Anlage Maschinen- und Produktionsdaten liefern wichtige Informationen, ohne die kaum ein effizienter Betrieb von Anlagen und Maschinen möglich ist. Dabei geht es nicht nur um die Datenerfassung, sondern auch um deren Analyse und Visualisierung. Pester Pac Automation hat daher seine Anlagen modernisiert. Denn zum einen gab es intern den Bedarf, eine Logfunktion von Maschinen- und Betriebsdaten für die Analyse und Fehlersuche zu implementieren, welche über einen längeren Zeitraum Signale und Variablen erfasst, abspeichert und sowohl in Listen- als auch Diagrammform darstellt. Zum anderen wollte man Kunden einen Mehrwert bieten: Produktionskennzahlen in Form einer OEE (Overall Equipment Effectiveness) – Auswertung. Diese erlaubt eine übersichtliche Bilanzierung von Maschinen- und Produktionsdaten und somit einen Überblick über die Produktivität bzw. die Verluste einer Anlage. Auch lässt sich die Auslastung einer Maschine ortsüber- 48 INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2018

greifend darstellen – essentiell für Unternehmen, die an verschiedenen Standorten produzieren und fertigen. Pester Pac wollte nun diese Funktion nicht nur für neue Maschinen anbieten, sondern auch als Nachrüst-Option für bestehende Maschinen und Anlagen. Konzept: Plattform- und Betriebssystem-unabhängig Um Maschinen und Anlagen bedienen, beobachten und steuern zu können, kommen HMI/Scada-Systeme zum Einsatz. Sie bieten einen umfassenden Zugriff auf Daten, eine schnelle und flexible Anlagenkonfiguration sowie die Visualisierung verschiedenster Informationen. Die sich verändernden Anforderungen im Betrieb moderner Anlagen erfordern es heute, alle notwendigen Daten und Informationen an jedem Ort zur Verfügung zu stellen. Voraussetzung dafür ist eine Lösung, die nicht nur über Leitstandsysteme, sondern auch mobil den vollen Pester Pac-Maschinen integrierte OPC UA- Server als Datenquelle. Von dort aus wurden die Daten in die interne Datenbank von Atvise Scada geschrieben und anschließend wieder den Applikationen zur Verfügung gestellt (OEE-Auswertung). Das Front-End der Applikation wurde mittels reiner Webtechnologie, Plattformund Endgeräte-unabhängig in einem beliebigen Browser ausgegeben. Somit konnten die Applikationen nicht nur am Panel an einer Maschine, sondern auch im Leitstand sowie auf mobilen Endgeräten wie Smartphones oder Tablets genutzt werden. Web-Applikation komfortabel erstellen Das Erstellen von Web-Applikationen muss nicht zwingend kompliziert sein. Eine Möglichkeit bietet das objektorientierte Engineering Tool Atvise Builder, das auf Basis von OPC UA das komfortable Parametrieren und Konfigurieren von Anlagen und Prozessen erlaubt. Der notwendige HTML-Code Informationen und Daten können ohne Client oder Plug-in- Installation über jeden Standard-Webbrowser abgerufen werden. chainflex® hält ... Ethernet Leitung Linear 76 Test 22 Test Mio.Hübe getestet 3089 Ethernet Leitung Robot Mio.Zyklen getestet 3486 Zugriff auf HMI/Scada-Funktionen erlaubt. Zum Einsatz kam bei Pester Pac daher ein Web-basiertes und plattformunabhängiges System: Atvise Scada. Diese HMI-Technologie erweitert jedes webfähige Gerät oder Softwareprodukt mit dem integrierten Webserver um ein leistungsstarkes HMI. Damit stehen Anwendern Daten und Visualisierungen jederzeit zur Verfügung – auf jedem Endgerät und über jeden Webbrowser. Da ältere Maschinen teilweise noch nicht mit einem Industrie-PC ausgestattet waren, konnten mit atvise Scada die Verbindung zur Steuerung aufgebaut und im Web- Front-End OEE Kennzahlen sowie geloggte Betriebsdaten visualisiert und analysiert werden. Tobias Weber, Key Account Manager der Certec EDV GmbH: „Prozessdaten- Logging und die Darstellung der Produktivitätskennzahlen werden für viele Branchen immer wichtiger – sowohl aus Sicht der Anlagenbetreiber, als auch aus Sicht der Maschinenbauer.“ OPC UA-Server als Datenquelle Eine technische Evaluierung bei Pester Pac ergab, dass sich das Prozessdaten-Logging und die Darstellung der Produktivitätskennzahlen aufgrund der Komplexität nicht ausschließlich durch Konfiguration und Parametrierung von Atvise Scada realisieren lassen. Allerdings konnten die Scadaatypischen Anforderungen durch applikationsseitige Entwicklungen erfüllt werden. In beiden Applikationen diente der in den wird im Programm automatisch erzeugt. Typische Scada-Funktionalitäten wie Alarming, Historisierung, Dynamisierung usw. stehen anwenderfreundlich per drag & drop zur Verfügung. Prozesskenntnisse & Scada-/Web- Programmierkompetenz Um nun bei Pester Pac beide Applikationen – Prozessdaten-Logging und die Darstellung der Produktivitätskennzahlen – möglichst schnell umzusetzen, startete man zwei separate Entwicklungsprojekte: Pester Pac entwickelte in-house das OEE- Modul und Certec EDV widmete sich der Entwicklung der Logging-Funktionalität. Somit konnten die jeweiligen Kompetenzen optimal miteinander verbunden werden: Prozesskenntnisse auf der einen, und Scada-/Web-Programmierkenntnisse auf der anderen Seite. Und das nächste Projekt steht bereits in den Startlöchern. Um ein Retrofit für Altanlagen ohne Softwareschnittstelle zu ermöglichen, soll auf Basis von Standard-Produkten ein Hardware-Konzept entwickelt werden. Als potenzielle Lösung hierfür sind Produkte der Certec-Mutter Bachmann Electronic in der Evaluierung. Das international tätige High-Tech-Unternehmen bietet komplette Systemlösungen im Bereich der Automatisierungstechnik. Bilder: Bachmann www.bachmann.info Garantie Monate Garantie Energieführenleicht gemacht mit der Nr.1 fürbewegteLeitungen: ● größteAuswahl, bis7Preisklassen ● ab Lager,ab1m, ohneSchnittkosten ● größtes Testlabor derBranche ● konfektioniertoder alse-kettensystem ® ● online Lebensdauer berechnen www. igus.de/chainflextest plastics for longer life ® ... ab 24h Kostenlose Muster: 02203-9649-800 Besuchen Sie uns: Hannover Messe – Halle 17 Stand H04 CeMAT – Halle 21 Stand D34 Igus.indd 1 15.03.2018 14:44:51

AUSGABE