Aufrufe
vor 1 Jahr

Industrielle Automation 2/2017

  • Text
  • Automation
  • Industrielle
Industrielle Automation 2/2017

SENSORIK UND MESSTECHNIK

SENSORIK UND MESSTECHNIK Autonomer Datenlogger für analoge und digitale Messgrößen Goldammer, Hersteller von PC-Messtechnik-Hardware, präsentiert die Multichoice-Ethernet-Serie, die in der aktuellen Firmware um die Funktionalität der getriggerten Aufzeichnung auf ein geeignetes USB-Speichermedium erweitert wurde. Zur Verfügung stehen neben Schwellwert-Triggern für analoge Eingangsgrößen auch Triggermöglichkeiten digitaler Messgrößen, bspw. Zählerwerte oder TTL- Zustände. Die Aufzeichnung der Messwerte kann dabei wahlweise in den Formaten ASCII, DAT oder TDM erfolgen und mittels Preund Postwerten optimal an die Triggerereignisse angepasst werden. Dies ermöglicht die problemlose Weiterverarbeitung in den standardisierten Profilösungen wie Dasylab, Labview, FLexPro und Diadem. www.goldammer.de Aseptische Hygiene für hochsensible Prozesse Der Leitfähigkeitssensor Memosens CLS82D von Endress+Hauser ist ein konduktiver 4-Elektroden-Sensor. Er misst nicht nur äußerst sicher und präzise, sondern bietet außerdem ein zertifiziertes aseptisches Design für alle angebotenen Sensorbauformen, vom 12 mm-Design mit PG-Verschraubung über Clamp-, Varivent- bis hin zu BioControl-Prozessadaptionen. Das Sensorelement ist aus Keramik und Platin gefertigt. Die Platinelektrodenstifte sind in den Keramikisolationskörper eingesintert. Durch dieses Verfahren entsteht eine dauerhafte spaltfreie Verbindung beider Materialien, die auch nach 1 000 Reinigungs- und Sterilisationszyklen noch geschlossen ist, da Platin und Keramik nahezu gleiche thermische Ausdehnungskoeffizienten haben. Das Platin-Keramik-Sensorelement ist mit dem Edelstahl-Schaft verklebt und der gesamte produktberührende Teil des Sensors hat eine Oberflächenrauigkeit von Ra < 0,38 µm. Somit wird eine Produktanhaftung, gerade bei höher viskosen Medien, unterbunden und die sichere Inline- Reinigung der Anlage gewährleistet. www.endress.com info@falcon-illumination.de +49 7132 99169-0 LED-Leuchten Infrarotkameras für Hochtemperaturanwendungen Die beiden Infrarotkameras Optris PI 450 (Bild) und Optris PI 640 sind nun ebenfalls für einen Temperatur-Messbereich bis zu 1 500 °C kalibrierbar. Die beiden hochauflösenden Kameras können damit in Anwendungen integriert werden, die weit über die bisher möglichen 900 °C hinausgehen. Der neue, zusätzliche Messbereich hat mit 200 bis 1 500 °C eine sehr gute Dynamik und erweitert die Einsatzmöglichkeiten dieser Kameramodelle. Die Systemgenauigkeit liegt in diesem Temperaturbereich bei ± 2 %. Ungekühlt können die Kameras in Umgebungen von 0 … 50 °C (PI 640) bzw. 70 °C (PI 450) eingesetzt werden, mit Kühlgehäuse sogar bis 315 °C. Damit ist jetzt speziell in Wärmebehandlungs- und Hochtemperaturprozessen eine kontinuierliche Messung ohne Bereichsumschaltung möglich. Optris bietet mittlerweile fünf Kameras im Bereich LWIR (7,5 – 13 µm) mit Auflösungen ab 160 × 120 Pixel an. www.optris.de Zuverlässige Sensoren in der Windkraft Windenergieanlagen erfordern aufgrund starker Beanspruchung durch z. B. Schock- und Vibrationsbelastungen, Regen, Blitzeinschlag, einen hohen Verschmutzungsgrad sowie teilweise salzhaltige Atmosphäre den Einsatz besonders robuster und zuverlässiger Sensoren. Der Partner von Disynet ist globaler Entwickler und Hersteller von Sensoren und sensorbasierten Systemen, der Windkraft-Ingenieure sowohl bei der Entwicklung als auch beim späteren Betrieb von Windkraftanlagen unterstützt. Angeboten werden Vibrationssensoren für Getriebe-, Gehäuse-, Turmschwankungs- und Windrad-Rotorblätterüberwachung sowie zur Erkennung seismischer Aktivitäten. Hinzu kommen Drucksensoren zur Druckmessung bei Öl, Hydraulik, Filter und Getriebe sowie auch Miniatur-Drucksensoren zur Überwachung der Flügel. Darüber hinaus werden die Sensoren bspw. auch erfolgreich zur Überwachung von Elektromotoren, Lagern, Generatoren, Trafo- Wicklungen, Statorspulen eingesetzt. Abgerundet wird das Programm durch Sensoren für die Zustands- und Flüssigkeitsstandsüberwachung. www.disynet.de 52 INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2017 Falcon-3.indd 1 15.02.2017 10:46:16

SENSORIK UND MESSTECHNIK Temperatursensor in Package-Bauform für Temperaturen bis 250 °C Die maximale Einsatztemperatur der Platin-SMD-Chip-Temperatursensoren von Jumo lag bisher bei 150 °C. Neue Konstruktionsmerkmale in Verbindung mit einer innovativen Technologie zur Herstellung der Rundumlötkontakte machen beim SMD 0805 jetzt einen Einsatz bei Temperaturen von bis zu 250 °C möglich. Die Platinstruktur des Messwiderstands wird durch eine eingebrannte Hochtemperatur-Glasschicht abgedeckt, sodass der Sensor gegen Umgebungseinflüsse geschützt und bis zu 250 °C stabil ist. Er kann damit auch in Heizern, Infrarot-Strahlern oder für kalorimetrische Messungen verwendet werden. Der Rundumkontakt besteht aus einer hochreinen und dichten Nickel-Gold- Sandwichschicht. Die Reflow-Lötbarkeit ist mit bleifreiem SAC-Lot ebenso wie mit hoch bleihaltigem Lot gegeben. Durch die hohe Qualität der Metallisierungsschichten, die frei von Phosphor oder anderen Verunreinigungen sind, bilden sich beim Löten saubere intermetallische Phasen. Zudem sind auch andere Verbindungstechniken wie Leitkleben möglich. Differenzdrucktransmitter im Legoformat www.amsys.de SENSOR + TEST • Halle 1 • Stand 340 Amsys.indd 1 20.03.2017 09:13:38 Lagerloser Drehgeber für den Einsatz in engsten Bauräumen Die lagerlosen Drehgeber RLA50 von Kübler mit einer Einbautiefe von minimal 16 mm können schnell und einfach in engsten Einbauräumen installiert werden. Dank berührungsloser Sensortechnologie weist das Messsystem eine hohe Schock- sowie Vibrationsfestigkeit auf. Die absolute Verschleißfreiheit gewährt eine lange Lebensdauer. Das stabile Gehäuse und die hohe Schutzart bis max. IP69k erlauben den Einsatz auch in rauer Industrieumgebung. Das Messsystem ermöglicht Auflösungen von bis zu 16 000 Messschritten pro Umdrehung. Variabilität bieten Gegentakt- oder RS422-Schnittstellen bei RLI20 bzw. RLI50. Drehzahlen sind bis 12 000 min -1 möglich. Die Installation erfolgt durch Aufschieben und Verschrauben des Ringes an der Welle und eine entsprechende Platzierung des Lesekopfs. Aber auch Lösungen zum Aufpressen sind verfügbar. www.jumo.net www.kuebler.com Connecting Global Competence LICHT AUF DEM NÄCHSTEN LEVEL LASER IN DER SENSORIK UND MESSTECHNIK AUF DER LASER WORLD OF PHOTONICS 26.–29. JUNI 2017, MESSE MÜNCHEN 23. Weltleitmesse und Kongress für Komponenten, Systeme und Anwendungen der Photonik world-of-photonics.com/ sensorik

AUSGABE