Aufrufe
vor 6 Monaten

Industrielle Automation 2/2017

  • Text
  • Automation
  • Industrielle
Industrielle Automation 2/2017

SENSORIK UND MESSTECHNIK

SENSORIK UND MESSTECHNIK Zertifizierte Genauigkeit Bei Produkten, die in der EU nach Länge verkauft werden, muss die Vermessung auf geeichten Maschinen erfolgen, basierend auf der Europäischen Messgeräterichtlinie 2014/32/EU. Sie definiert die Anforderungen an Messgeräte und Datenhaltung vor dem Hintergrund der Messgenauigkeit, der Sicherheit und Integrität der Messdaten. Durch diese Transparenz wird die Verfälschung oder Manipulation solcher Messwerte ausgeschlossen. Für Produzenten, die nach dieser Richtlinie fertigen und liefern, bietet Polytec das hochpräzise LSV-2000 MID an, das Längen- und Geschwindigkeitsmessungen mit Laserpräzision ermöglicht und dabei Richtungsänderungen und Stillstand erkennt. Es besteht aus einem Messkopf und einem MID-Controller in Form eines Industrie-Panel-PCs. Der PC beinhaltet die lokale, konfigurierbare Anzeige aller relevanten Daten. Messungen werden für 90 Tage gespeichert und stehen allzeit als Nachweis bereit. Der Zugriff auf die Messdaten erfolgt entweder über die Bedienoberfläche oder aber von außen über die Ethernet-Schnittstelle. Intelligente Wechselobjektive und höhere Auflösungen Leistungsstarke Wärmebildkameras für elektrische, mechanische und Gebäudeanwendungen sind die Modelle E75, E85 und E95 von Flir. Diese WLAN-fähigen Kameras helfen dabei, Hot-Spots und Gebäudemängel frühzeitig zu erkennen. Ihre Wechselobjektive werden von den Kameras automatisch erkannt und neu kalibriert. Zudem sind nun Laser-Entfernungsmessungen möglich, die einen präzisen Autofokus und damit eine höhere Temperaturmessgenauigkeit gewährleisten. Die Modelle E85 und E95 warten auch mit erhöhten Wärmedetektorauflösungen bis 464 × 348 Pixeln auf und messen Temperaturen bis 1 500 °C. In Verbindung mit Flir-Tools sind es die ersten Exx-Kameras mit der Superauflösungstechnologie Ultramax. Die optimierte MSX- Technologie verwendet eine visuelle 5-MP-Kamera und sorgt so für optimierte Bildklarheit und Lesbarkeit. Hinzu kommt ein helleres und größeres Display für detailliertere Bilder. www.flir.de www.polytec.de Mulitfunktionaler Prozesskalibrator für die Vor-Ort-Kalibrierung Der Prozesskalibrator CPH7000 von Wika vereint die Messung von Druck, Temperatur, Strom, Spannung und Umgebungsbedingungen. Damit eignet er sich zur Prüfung und Kalibrierung von analogen Druckmessgeräten sowie Druck- und Prozesstransmittern. In der Ausführung mit integrierter Handpumpe für Prüfdrücke von - 0,85…+ 25 bar, integriertem Barometer und externem Umgebungsmodul ermöglicht der CPH7000 eine Vor-Ort-Kalibrierung mit nur einem Gerät. Mit seinem elektronischen Modul kann er alle gängigen Messmittel mit Strom und Spannung versorgen, Ausgangssignale messen, Sensorzustände simulieren und Druckschalter-Tests durchführen. Zudem lässt sich über einen Pt100-Fühler die Medientemperatur ermitteln. Ein Datenlogger speichert alle Messwerte automatisch. Diese können per Wika- Wireless-Funktion an ein Endgerät mit der Software Wika-Cal zur weiteren Verarbeitung übertragen werden. www.wika.de Exakte Temperaturmessung in der Glasproduktion Die speziell für die Glasindustrie konzipierte Wärmebildkamera Thermoimager TIM G7 von Micro-Epsilon wird zur Temperaturüberwachung bei der Herstellung, Veredelung und Weiterverarbeitung von Scheiben, Flaschen und weiteren Glasprodukten eingesetzt. Die Kamera verfügt über einen Temperaturmessbereich von 200 bis 1 500 °C und ist daher zur Überwachung verschiedener Produktionsschritte geeignet. Das Prozessinterface und die im Lieferumfang enthaltene TIMConnect-Software bieten umfangreiche Integrationsmöglichkeiten in vorhandene Steuerungen. Die Software bietet eine Zeilenkamera-Funktion, mit der das Temperaturquerprofil von bewegten Messobjekten zeilenweise erfasst wird. So wird z. B. die Verteilung von Erhitzungs- und Kältezonen überwacht und gegebenenfalls Heiz- oder Kühlelemente nachgeregelt. Bei Glas mit reflektierender Beschichtung lässt sich zusätzlich ein Referenzpyrometer einbinden, das zum Nachjustieren der Kamera eingesetzt wird. www.micro-epsilon.com Messverfahren Festelektrolyt-Potentiometrie NDIR-Sensoren Wärmeleitfähigkeit Elektrochemische Sensoren Keidel-Zellen Gasanalytik für die Prozessmesstechnik www.zirox.de ZIROX Sensoren und Elektronik GmbH | Am Koppelberg 21 | 17489 Greifswald | Tel.: +49(0)3834-83 09 00 | Fax: +49(0)3834-83 09 29 | E-Mail: info@zirox.de Zirox.indd 1 16.03.2017 13:07:33 48 INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2017

SENSORIK UND MESSTECHNIK Druckmittler hält aggressiven Medien stand Der Druckmittler DD8050 wurde für Einsatzgebiete konzipiert, in denen extrem korrosive Eigenschaften vorherrschen, z. B. in der Öl- und Gasförderung. Er besteht daher wahlweise aus Hastelloy oder aus Edelstahl „in NACE MR-0175 konformer Güte“ und beide Materialien erfüllen die Anforderungen für den Kontakt mit aggressiven Medien wie Sauergas. Der Druckmittler sitzt zwischen Gerät und Prozess und verhindert so, dass das angeschlossene Messgerät mit dem Sauergas in Berührung kommt. Auch der obere Teil des Druckmittlers, an dem das nachgeschaltete Druckmessgerät befestigt wird, ist fest verschweißt. Die robusten Schweißnähte sichern das Druckmesssystem bis zu einem Nenndruck von PN 600 und einem Berstdruck bis 900 bar ab. Der Druckmittler ist geeignet für den Anbau an Druckmessgeräte mit Rohrfedermesssystem und Druckmessumformer. www.labom.com Kapazitive Sensoren mit IO-Link Turck präsentiert seine kapazitive Sensorserie BCT mit IO-Link- Schnittstelle. Über IO-Link lassen sich die Schalter etwa in Füllstandapplikationen einfacher parametrieren. Über FDT-Frameworks wie Pactware oder die Steuerung der Maschine kann der interne Prozesswert des Sensors bei unterschiedlichen Bedämpfungszuständen angezeigt werden. Das erleichtert das Einlernen des Sensors in schwierigen Applikationen und ermöglicht eine Diagnose der Verschmutzung des Sensors oder des Behälters. Alternativ sind die Sensoren, abhängig vom Modell, weiterhin per Teach-Tasten oder Teach-Leitung parametrierbar. Letzteres schützt darüber hinaus vor unbefugten Manipulationen im Betrieb. Der BCT mit IO-Link erlaubt eine vorausschauende Wartung. Per IO-Link- Event meldet der Sensor, wenn die Temperatur im Gehäuse den kritischen Wert überschreitet. Auch der Zustand der Spannungsversorgung wird überwacht und gemeldet. Der BCT erfüllt Schutzart IP 67 und ist in vier Varianten erhältlich: als M18-Variante mit 5 mm Norm-Schaltabstand und als M30-Variante mit 10 mm. www.turck.de Robuste Drucktransmitter im Metallgehäuse www.analogmicro.de SENSOR +TEST •Halle 1•Stand 309 Dynamische Schwingungsmessungund analyse AMG.indd 1 24.03.2017 10:23:32 Mit dem High Speed Timer AT2 stellt Ifta eine Karte für die hochdynamische Impulsmessung und winkelbezogene Auswertung vor, die z. B. in der Motorindizierung, Untersuchung von Drehschwingungen an Antriebssträngen oder Überwachung von Torsionsschwingungen an Turbomaschinen zum Einsatz kommt. Vorteil der Karte ist, dass analoge Signale, z. B. von Abstandssensoren, direkt eingespeist und über Schwellwert-definierte Triggerzeitpunkte im Picosekundenbereich aufgelöst werden. Dadurch entfällt die externe Aufbereitungselektronik für analog eingehende Signale. Mithilfe dieser dynamischen Schwingungsmessung- und analyse wird die Langzeiterfassung 24/7 über Jahre hinweg möglich und bietet auf diese Weise Schutz für Maschinen und Anlagen. www.ifta.com Runde Objekte ohne Reflektor vermessen Der Lichtschnittsensor Poscon CM von Baumer ermöglicht die berührungslose, präzise und einfache Messung von Mittelpunkt, Durchmesser, höchster Position und Außenpositionen von runden Objekten mit Außendurchmessern bis 130 mm. Er benötigt weder externe Software noch einen Reflektor. Bereits kalibriert, ist er in wenigen Minuten einsatzbereit. Mit Laserklasse 1 Laserline ist er schnell ausgerichtet. Für die exakte Einstellung müssen nur noch wenige Parameter zur Optimierung der Messaufgabe eingestellt werden, die direkt in mm ausgegeben werden. Mit seiner kleinen Baugröße, seinem geringen Gewicht und der flexiblen Montage bis zu einem Winkel von ± 30 ° seitlich über dem Objekt eignet er sich auch für den Einbau in engen Räumen oder auf Roboterarmen. Anwendung findet er in den Bereichen Assembling und Handling, Verpackung, Holzverarbeitung, Glas- und Keramikverarbeitung, dem Spezialmaschinenbau oder in der Mess- und Prüftechnik. www.baumer.com