Aufrufe
vor 1 Jahr

Industrielle Automation 2/2015

  • Text
  • Industrielle
  • Automation
Industrielle Automation 2/2015

Ein Unternehmen mit

Ein Unternehmen mit Durchblick Mit der Vorstellung der Kinect hat Microsoft Ende 2010 eine Revolution in unseren Wohnzimmern ausgelöst. Echtzeit-3-D-Kameras, wie die Kinect, gewinnen seither auch im industriellen Umfeld, gerade in der Automatisierung, immer mehr an Bedeutung. Metrilus ist eines der ersten Unternehmen, das komplette Lösungen für Echtzeit- 3-D-Anwendungen umsetzt. Das junge Erlanger Unternehmen realisiert Echtzeit-3-D-Anwendungen, wie z. B. automatische Objektvermessung. Als Kamera kann auch Microsofts Kinect dienen. Sie wurde ursprünglich für die Spielekonsole Xbox 360 entwickelt. Mit Einführung des Nachfolgers Xbox One wurde Ende 2013 auch eine verbesserte Variante der 3-D-Kamera auf den Markt gebracht. Jede Echtzeit-3-D-Kamera ist nur so gut wie die Software, die deren Daten verarbeitet. Mit dem Kauf einer herkömmlichen 2-D-Kamera erwirbt der Anwender immer auch zwei Applikationen gratis: das Aufnehmen bzw. Abspielen von Fotos und Videos. Hier liegt ein wesentlicher Unterschied zu Echtzeit-3-D-Kameras, welche zusätzlich eine 3-D-Punktwolke liefern. Deren Analyse und Interpretation benötigt zwingend individuelle Software. Als Spezialist in den Bereichen 3-D-Bildverarbeitungsalgorithmen, Kamerakalibrierung, sowie Mustererkennung, maschinellem Lernen und Oberflächenregistrierung bietet Metrilus seinen Kunden einen direkten Zugang zu dieser Technologie. Das sechsköpfige Team rund um die Gründer Christian Schaller, Michael Balda und Simon Placht realisierte seit der Firmengründung 2010 mehr als 50 Projekte. Die Experten aus Erlangen bei Nürnberg ermöglichten Unternehmen aus der Automobilbranche, der Medizintechnik, der Automatisierung oder Logistik einen effizienten Einstieg in die Echtzeit-3-D-Bildverarbeitung. Zu den Anwendungen zählen Scannersysteme, Gestensteuerung oder auch Objekterkennung. Durch direkte Kontakte zu Chip- und Kameraherstellern hat das junge Unternehmen Zugriff auf neueste Technologien und kann die bestmöglichen Sensoren für spezifische Aufgaben auswählen. Metrilus hat zudem ein durchdachtes Softwareökosystem geschaffen, in welches sich Echtzeit-3-D-Kameratechnologien nahtlos einbinden lassen. Dazu zählt auch das kostenlose MetriCam SDK, in das alle gängigen 3-D-Tiefenkameras und auch 2-D-Kameras in eigenen C#/.NET Applikationen integriert werden können. Metri- Cam ermöglicht es, unabhängig von der Kameratechnologie zu entwickeln und gewährleistet die Kompatibilität der Anwendung auch mit neuesten Kamerasystemen. Einen kompakten Überblick über die Lösungen von Metrilus und die generellen Möglichkeiten von Echtzeit-3-D-Anwendungen bietet der Youtube-Kanal des Unternehmens (siehe QR-Code). Von Demonstrationen, über Insight-Videos bis hin zu Tutorials bieten die Erlanger auf dieser Plattform alles, was sich der interessierte Internetnutzer wünschen kann. Metrilus zeichnet sich auch durch die Nähe zum Kunden aus. Das Team analysiert die technische Umsetzbarkeit der Kundenwünsche und setzt diese im Nachgang gemeinsam mit dem Anwender um. Für Erstkunden bieten die Mittelfranken das Feasibility Pack. Basierend auf Erfahrungen hat das Unternehmen damit ein maßgeschneidertes Angebot geschaffen, das den direkten Einstieg in die tägliche Arbeit mit 3-D-Kameras ermöglicht. www.metrilus.de 66 INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2015

VORSCHAU IM NÄCHSTEN HEFT: 3/2015 ERSCHEINUNGSTERMIN: 13. 05. 2015 • ANZEIGENSCHLUSS: 27. 04. 2015 01 03 02 01 Dicken- und Profilmessung in der Stahlblechherstellung – präzise, in Echtzeit, online im Produktionsprozess 02 Produktionssteigerung dank flexibler Roboter-Komplettlösung 04 03 Europas größte Messtechnik-Messe SENSOR+TEST 2015 präsentiert Neuheiten der Sensorik, Mess- und Prüftechnik für nahezu alle Branchen 04 Wie sich durch die Integration von Kamerasystemen hochdynamische Motion-Anwendungen in der Landwirtschaft optimal automatisieren lassen Der direkte Weg (Änderungen aus aktuellem Anlass vorbehalten) im Internet: www.industrielle-automation.net als E-Paper: www.engineering-news.net Redaktion: n.steinicke@vfmz.de AUTOMATION TECHNOLOGIES: www.en.engineering-news.net INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2015 67

AUSGABE