Aufrufe
vor 9 Monaten

Industrielle Automation 2/2015

  • Text
  • Industrielle
  • Automation
Industrielle Automation 2/2015

Saubere Angelegenheit

Saubere Angelegenheit LIVE@ Kabelverschraubung im Hygienic Design – funktional und EHEDG-zertifiziert Cornelia Kuntzer In der Lebensmittelherstellung, aber auch in der Pharmaindustrie herrschen höchste Anforderungen an die Hygiene. Hersteller von Anlagen, Maschinen und Komponenten setzen deshalb zunehmend auf „Hygienic Design“. Eine wesentliche Rolle hierbei spielen Kabelverschraubungen. Cornelia Kuntzer ist Produktmanagerin bei der U.I. Lapp GmbH in Stuttgart skandale in den letzten Jahren haben gezeigt, wie kritisch die Verbraucher sind. Die Edelstahlverschraubung Skintop Hygienic der Stuttgarter Lapp Gruppe ist speziell auf die hygienischen Bedürfnisse von Pharmaherstellern und der Lebensmittelindustrie ausgerichtet: Die Dichtungen sind aus einem Spezial-Elastomer und der Edelstahlkörper hat keine Ecken und Kanten. Ihre Eignung bestätigen unter anderem Zertifizierungen von Ecolab und EHEDG, deren Zertifizierungsanforderungen erst vergangenen Herbst deutlich verschärft wurden. Beide Zertifizierungen garantieren, dass sich in der sogenannten Produktkontaktzone keine gesundheitsschädlichen Stoffe lösen können. Des Weiteren lässt sich die Edelstahlverschraubung leicht und rückstandsfrei reinigen. Die Skintop Hygienic wird dank neuer Materialien den strengsten Hygiene-Ansprüchen gerecht und ist gleichzeitig FDAkonform, das heißt, sie ist auch von der US-amerikanischen Food and Drug Administration zugelassen. Der verwendete Edel ­ stahl der Klasse 1.4404/AISI 316 L bietet einen dauerhaften Korrosionsschutz. Außer ­ dem kommt ein neu entwickeltes Dichtungsmaterial zum Einsatz. So wird für die neue Kabelverschraubung ein von dem Unternehmen Ecolab zertifiziertes Spezial- Elastomer als Schlauch dichtring verwendet. Dieser wölbt sich aufgrund seiner speziellen Form durch den Anpressdruck Bei Hygienic Design handelt es sich um Gestaltungsprinzipien, die helfen sollen, konstruktive Schwachstellen, die hygienische Gefährdungen verursachen könnten, zu vermeiden. Materialien und Oberflächen müssen gut zu reinigen sein und Verschmutzungen dürfen sich nicht festsetzen. Hersteller gehen dabei immer mehr auf Nummer sicher und achten vermehrt auch bei kleineren Komponenten auf das Hygienic Design, um kein Risiko einzugehen – denn zahlreiche Lebensmittelnach außen und dichtet perfekt ab. Im Labor test wurde auch eine optimale chemische Beständigkeit nachgewiesen. Vierwöchige Testphase Um die Zertifizierung zu erhalten, verbrachten die Verschraubungen 28 Tage in verschiedenen von Ecolab definierten Mischungsverhältnissen industrieller Reinigungsmittel. Dabei handelt es sich um Reinigungs- und Desinfektionsmittel zur alkalischen und sauren tensidhaltigen Reinigung, zur alkalischen aktivchlorhaltigen Reinigung und zur sauren, oxidativen Desinfektion. Die Konzentration der fünf definierten Mittel im destillierten Wasser war genau festgelegt. Die Prüflinge mussten während der Testphase alle zwei Tage visuell überprüft werden, ob Veränderungen wie eine gequollene oder versprödete Oberfläche, Farbveränderung, Defekte wie Risse oder eine veränderte Prüflösung sichtbar werden. Nach dem Tauchtest und anschließender Funktionsprüfung waren keine Veränderungen festzustellen und das Produkt konnte als beständig eingestuft und somit zertifiziert werden. Neben der chemischen Prüfung bestand die Kabelverschraubung auch den mechanischen Belastungstest für Dichtigkeit und Zugentlastung. Das Fazit hierbei: Weder Reinigungsmittel noch -vorgang wirken sich negativ auf die Kabelverschraubung aus. 42 INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2015

KOMPONENTEN UND SOFTWARE Ansiedlung von Mikroben verhindern Auch die Formgebung ist ein wichtiges Kriterium für Produkte, die in der Lebensmittelindustrie zum Einsatz kommen. Eine Kabelverschraubung sollte grundsätzlich möglichst wenig Angriffsfläche für die Ansammlung von Verunreinigungen bieten. Deshalb hat die Skintop Hygienic keine Ecken und Kanten. Die Hutmutter ist kein Sechskant, sondern wurde pilzförmig und mit nur zwei Schlüsselflächen gestaltet. Das Gewinde am Zwischenstutzen verschwindet vollständig im Innern. Das heißt: Wenn die Hutmutter zugedreht wird, ist nur noch eine gerade Fläche zu sehen. Zwischenräume und Gewindegänge, in denen sich Mikroben ansiedeln könnten, werden so auf ein Minimum reduziert. Selbst die Schlüsselflächen sind abgerundet. Die Oberflächenrauheit beträgt lediglich 0,8 µ. Dieser geringe Wert ist sehr wichtig, denn raue Oberflächen begünstigen die Ansiedlung von Mikroorganismen und somit die Bildung von Biofilmen. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass aus einem einzigen Bakterium innerhalb eines Arbeitstages von acht Stunden knapp 17 Millionen Exemplare entstehen. Simulation extremer Einsatzbedingungen nach EHEDG Dieses spezielle Hygienic-Design wird durch einen aufwändigen Herstellungsprozess auf CNC-Fräsmaschinen ermöglicht. Höchste Präzision und geringe Toleranzen beim Schlichten sind wichtig, um die nötige Oberflächengüte zu erzielen. Wie gut Form, Material und Oberfläche der Kabelverschraubung die hygienischen Anforderungen erfüllen, wurde bei der erst kürzlich verschärften Prüfung für die EHEDG-Zertifizierung durch das Weihenstephan Institut in Freising bei München nachgewiesen. Das neue Testverfahren simuliert praxisnah extreme Einsatzbedingungen. Der Prüfling wurde in einem geschlossenen Rohrleitungssystem unter einem definierten Druck von Prüfmedien umspült. Dabei wurde gezielt eine mit Bakterien versetzte Nährlösung eingebracht und die Außenbedingungen so gestaltet, dass sich die Mikroorganismen gut ver mehren konnten. Nach Ablauf des definierten Versuchszeitraums wurden die Bauteile gereinigt und innen wie außen auf even tuelle Kontaminierung mit Erregern getestet. Um das Zertifikat zu erhalten, dürfen außen keinerlei Rückstände verbleiben; es darf auch keinerlei Die Kabelverschraubungen sind so konzipiert, dass keinerlei Flüssigkeit einsickern kann Flüssigkeit eindringen, und auch nach dem Reinigungsprozess darf keine Keim- oder Bakterienbildung nachweisbar sein. Die Skintop Hygienic war eines der ersten Produkte, welche die EHEDG-Zertifizierung nach den neuen, besonders strengen Anforderungen durchlaufen haben. www.lappkabel.de igus ® meine-kette ... chainflex ® hält ... News ´15 ... Weltneuheit für Industrie 4.0 ... chainflex ® CAT7-Leitung für e-ketten ® Neueste Ethernettechnologie für Energieketten. Getestet mit über 40 Mio. Hüben im größten Testlabor der Branche. Ohne Mindestbestellmenge ab Lager lieferbar, und wie bei allen chainflex ® -Leitungen jetzt mit 36 Monaten Garantie. Diese und viele weitere motion plastics ® -News erleben Sie live am igus ® -Stand auf der Hannover Messe. 40 Mio. Hübe bereits getestet. plastics for longer life ® Halle 17 Stand H04 Online ab 13.04.2015: igus.de/neu Spicher Str. 1a 51147 Köln Tel. 02203-9649-800 Igus.indd 1 17.03.2015 14:18:41 INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2015 43