Aufrufe
vor 11 Monaten

Industrielle Automation 2/2015

  • Text
  • Industrielle
  • Automation
Industrielle Automation 2/2015

STEUERN UND ANTREIBEN I

STEUERN UND ANTREIBEN I INTERVIEW Regler mit dem gewissen Extra Bereits in den 70ern hat sich Hesch auf Produkte der Mess- und Regeltechnik für industrielle Temperaturanwendungen spezialisiert. Heute bietet das Unternehmen eine große Fertigungstiefe von der Idee über das Leiterplattenlayout bis hin zur Herstellung von Hardwareund Softwarekomponenten. Geschäftsführer Werner Brandis spricht im Interview über einen neuen Regler seines Unternehmens, den Multifunktionscontroller, und was das Besondere daran ist. 01 Werner Brandis ist Geschäftsführer bei der Hesch Industrie-Elektronik GmbH in Neustadt bei Hannover Herr Brandis, was gibt es in diesem Jahr Neues bei Hesch? Wir sind mit großen Plänen ins neue Jahr gestartet. Mit dem Multifunktions controller haben wir eine echte Innovation entwickelt und auf den Markt gebracht. Wir bieten Verfahrenstechnikern für die Gestaltung ihrer Prozesse nicht nur eine moderne Reglerplattform, sondern gleichzeitig auch die Möglichkeit, komplexe Ablaufsteuerungen selbst zu erstellen – und das ohne Programmierkenntnisse. Was ist das Besondere an Ihrem Regler? Unser Multifunktionscontroller schließt die Lücke zwischen einem Standard- Regler, der nur eine geringe funktionelle Flexibilität aufweist, und einer SPS, um Ablaufsteuerungen zu realisieren. Unsere Neuentwicklung unterstützt nahezu alle Verfahren der Prozessindustrie – vom Gefriergerät über die Pumpensteuerung bis hin zum Schmelzofen. Auch als Prozessrechner und für viele weitere Prozessabläufe ist der Multifunktionscontroller einsetzbar. Welche Vorteile bietet Ihr Regler im Vergleich zu konventionellen Lösungen? Für den Anwender soll das Erstellen einer Ablaufsteuerung so einfach sein wie das Zusammenstecken von Spielzeug-Bausteinen. Ein Verfahrenstechniker denkt in Funktionsblöcken und so funktioniert auch unser Multifunktionscontroller. Das moderne Bedienkonzept und das attraktive Frontend, verbunden mit dem leistungsfähigen Rechnerkern ermöglichen eine große Flexibilität bei der Gestaltung der Steuerungsabläufe. Beim Multifunktionscontroller von Hesch werden dem Verfahrenstechniker direkt die passenden Funktionsblöcke in Bibliotheken angeboten. Diese können mit dem PC Tool einfach per Drag & Drop zum gewünschten Prozessablauf zusammengestellt werden. Ganz intuitiv und ohne große Einarbeitungszeiten. Das Toolchain erlaubt unter einem Dach die Gestaltung der Bedienseiten, die Simulationsansicht sowie die Prozessbeobachtung für eine reibungslose Inbetriebnahme. Welche Vorteile bringt Ihr Prozessregler dem Anwender im Vergleich zu einer SPS? In Prozessen mit Individuallösungen für Temperaturregelungen und Ablaufsteuerungen führte der übliche Weg bislang fast 02 Der Multifunktionscontroller von Hesch schließt die Lücke zwischen einem Standard- Regler und einer Speicherprogrammierbaren Steuerung (SPS) zwangsläufig über speicherprogrammierbare Steuerungen, auch SPS genannt. Das setzt jedoch nicht nur hohe Anschaffungskosten voraus, sondern auch spezifische Programmierkenntnisse. Oft ist es jedoch zu aufwändig und zu teuer für jede Inbetriebnahme oder Anpassung einen externen Programmierer zu engagieren. Mit unserem Multifunktionscontroller schaffen wir hier Abhilfe, indem wir es dem Verfahrenstechniker ermöglichen Abläufe selbst zu steuern. Diese können jeder Zeit, ohne Quellcodes schreiben zu müssen, kostenneutral angepasst, optimiert und weiterentwickelt werden. Damit lassen sich nicht nur Kosten sparen; Auch das wertvolle Prozess-Know-how bleibt im Haus. Für welche Prozesse eignet sich der neue Regler am besten? Die Einsatzmöglichkeiten sind sehr viel - fältig. Ob in der Lebensmittelherstellung oder der Stahlproduktion – in allen Bereichen der Industrie werden Ablaufsteuerungen benötigt und zeitgleich gilt es, Nebenprozesse zu regeln. Beispielsweise müssen in Abhängigkeit vom Temperaturverlauf Pumpen gesteuert, Medien ge - wechselt oder Ofentüren verriegelt werden. So individuell die Nebengewerke auch sind; mit dem Multifunktionscontroller hat die Industrie nun ein Gerät für alles. Weitere Informationen zum Multifunktionscontroller: www.multifunktionscontroller.de Vielen Dank für das Gespräch, Herr Brandis. www.hesch.de 24 INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2015

AUSGABE