Aufrufe
vor 4 Monaten

Industrielle Automation 1/2019

  • Text
  • Industrielle
  • Automation
Industrielle Automation 1/2019

SZENE I MESSE Neu

SZENE I MESSE Neu aufgestellt Messe Dortmund rückt Fachforen in den Mittelpunkt Die Fachmesse „elektrotechnik“, die vom 13. bis 15.02.19 in der Messe Dortmund stattfindet, hat ihr Rahmenprogramm überarbeitet: Jedem der vier Messeschwerpunkte Gebäude-, Licht-, Energieund Industrietechnik wird nun ein thematisch begleitendes Fachforum zugeordnet. Des Weiteren werden neue Formate zu Digitalisierung und Industrie-4.0-Themen präsentiert. Die Fachforen „building.trends.technologies“, „industry.automation.maintenance“, „energy.solution.control“ und „smart.living.building“ decken die zentralen Trendthemen der Branche ab. Egal ob Handwerker, Industrieexperte, Netzbetreiber, Architekt, Planer oder Sachverständiger aus den Kommunen – durch die klare Forenstruktur weiß der Fachbesucher die Themen zu finden, die ihn am meisten interessieren. Darüber hinaus einer Ebene, die weit über die reine Technik hinausgeht. Unter dem Titel „Digitalisierung – Umsetzung, Chancen und Herausforderungen in Unternehmen und Gesellschaft“ diskutieren Zukunftsforscher mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft über zentrale Aspekte der digitalen Transformation. Des Weiteren soll das Angebot für Besucher aus der Industrie weiter ausgebaut werden: Hier ist vor allem das Fachforum Durch eine klare Forenstruktur wird der Fachbesucher durch die Themenwelt navigiert wird das Rahmenprogramm durch neue Formate wie den „Touchpoint Digitale Werkbank“ oder den „Business Talk“ weiter aufgewertet, die beide die Bedeutung der Digitalisierung für Industrie und Handwerk beleuchten. Das Rahmenprogramm in Halle 7 widmet sich mit „Werk-Stadt“ und „Karrierecamp“ wie gewohnt dem Nachwuchs in der Elektrotechnik. Auch der neue „Business Talk für Führungskräfte in KMUs“ widmet sich dem Trendthema Digitalisierung, allerdings auf „industry.automation.maintenance“ in der Halle 5 zu nennen, welches mit Vorträgen von Wago Kontakttechnik, Weidmüller, Schneider Electric oder Aisys aufwartet. Zu den Themen des Fachforums zählen Predictive Maintenance, Monitoring und Industrial Analytics sowie Fertigungs- und Prozessautomation. Auch Hersteller von Mess- und Prüftechnik sind in Halle 5 vertreten. Passend dazu beschäftigt sich der Themenschwerpunkt „Messen & Prüfen“ im Rahmen des Forums „energy.solution. control.“ mit den neuesten Entwicklungen in diesem Bereich, unter anderem mit Vorträgen von Experten der Unternehmen GMC-I, Metrel, Fluke, HT Instruments und Hellermann Tyton. Ein weiteres Schwerpunktthema in dem Industrie-Fachforum sind die aktuellen Trends in der Automatisierungstechnik. Denn nicht nur die Produktions-, sondern auch die Bestellprozesse werden zunehmend digitalisiert und automatisiert. Die Vorträge zeigen Möglichkeiten auf, Durchgängigkeit und Datentransparenz entlang der kompletten Wertschöpfungskette zu realisieren. Die elektrotechnik findet im zweijährlichen Rhythmus in der Messe Dortmund statt und adressiert neben dem deutschen auch die Märkte in den BeNeLux-Staaten. Niederländische Unternehmen nutzen die Fachmesse, um sich zu den neuesten Technologie-Trends zu informieren und mit den deutschen Pendants auszutauschen. Für weitere Informationen zur Messe sowie Impressionen folgen Sie dem u. a. Weblink. Foto: Westfalenhallen Dortmund GmbH www.messe-elektrotechnik.de 6 INDUSTRIELLE AUTOMATION 1/2019

SZENE MSR-Spezialmesse in Halle (Saale) Eine regionale Spezialmesse für Mess-, Steuerungs- und Regeltechnik, Prozessleitsysteme und Automatisierungstechnik findet am 10. April in der Halle Messe in Halle (Saale) statt. 160 Fachfirmen, darunter die Marktführer der Branche, zeigen Geräte und Systeme, Engineering- und Serviceleistungen sowie neue Trends im Bereich der Automatisierung. 36 begleitende Fachvorträge informieren den Besucher umfassend. Die Messe wendet sich an Fachleute und Entscheidungsträger, die in ihren Unternehmen für die Optimierung der Geschäfts- und Produktionsprozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette verantwortlich sind. Der Eintritt zur Messe und die Teilnahme an den Fachvorträgen sind für die Besucher kostenlos, kleine Snacks und Erfrischungsgetränke werden ebenfalls gratis bereitgehalten. Die Messe findet von 8 bis 16 Uhr statt. Veranstalter ist das Unternehmen Meorga, das auf die Ausrichtung regionaler Spezialmessen spezialisiert ist. www.meorga.de Kabelführungsspezialist Pflitsch hat „Hygienic Design“ im Fokus Pflitsch ist jetzt „Member of EHEDG“. Mit der Firmenmitgliedschaft bei EHEDG stärkt der Kabelführungsspezialist nun die Bedeutung des wachsenden Produktsortimentes für Kabelverschraubungen und Kabelkanäle nach dem Prinzip des Hygienic Designs. Bereits in den vergangenen Jahren war das Pflitsch-Produktmanagement in Fachausschüssen von EHEDG eingebunden und hat seine Expertise eingebracht. Nun ist Pflitsch als Unternehmen dem Bündnis beigetreten. Die EHEDG ist eine Expertengemeinschaft von Maschinen- und Komponenten-Herstellern, Fachleuten aus der Nahrungsmittelindustrie sowie von Forschungsinstituten und Gesundheitsbehörden. Sie unterstützt die europäische Gesetzgebung und deren Forderung nach Handhabung, Verarbeitung und Verpackung von Nahrungsmitteln mithilfe von hygienegerechten Maschinen sowie in einem hygienischen Umfeld. Pflitsch hat in den vergangenen Jahren bereits Produktlösungen nach EHEDG-Design erfolgreich auf den Markt gebracht. Die Hygienic-Design-Kabelverschraubung Blueglobe Clean Plus gibt es in Edelstahl und aus hochwertigem PA- Kunststoff. Auch arbeitet Pflitsch mit bekannten Schlauchherstellern an Hygiene-Lösungen. www.pflitsch.de Cameras and Software KEEPING AN EYE ON YOUR PROCESS – EASILY Wer selbst die kleinsten Fehler im Produktionsprozess erkennen möchte, muss genau hinschauen und das Potenzial der Bilder voll ausschöpfen. Mit Machine Vision von Balluff gelingt das leicht. Denn präzise Kameras lassen sich mit unserer intelligenten Software einfach einrichten und intuitiv bedienen. Ganz ohne Vorkenntnisse. Besuchen Sie uns unter www.balluff.com

AUSGABE