Aufrufe
vor 4 Monaten

Industrielle Automation 1/2018

  • Text
  • Industrielle
  • Automation
Industrielle Automation 1/2018

KOMPONENTEN UND SOFTWARE

KOMPONENTEN UND SOFTWARE Brandschutzkabel auch mit Industrie-Zulassung LIVE@ Das Unternehmen Leoni hat Brandschutzkabel entwickelt, die die Flammausbreitung und Wärmeentwicklung in Gebäuden deutlich reduzieren und gleichzeitig die Wahrscheinlichkeit eines Austritts ätzender Gase und Rauch minimieren. Dies Brandschutzkabel gibt es nun auch mit CPR-Zulassung für Industrieanwendungen, darunter ein Profibus- und ein Profinet-Kabel. Sie sind für die feste Innenverlegung im Industrienetzwerk ausgelegt und eignen sich für den Einsatz in rauer Industrieumgebung. Daneben gibt es auch CPR-geprüfte EIB-Kabel, die in der Gebäudeautomatisierung u. a. zur Steuerung von Jalousien, zur Heizungsregelung oder für Alarmanlagen eingesetzt werden. Die Kabel sind nach der neuen europäischen Norm EN 50575 geprüft. Alle Kabel verfügen außerdem über einen halogenfreien FRNC-Mantel, der brandhemmend wirkt sowie Rauchentwicklung verhindert und über keine korrosiven Bestandteile verfügt. www.leoni.com IPC mit frontseitiger Schnittstellenebene Für einen flachen 19"-Schaltschrank ohne rückseitige Tür oder Schwenkrahmen ist der Zugang zur Verdrahtungsebene eines eingebauten IPC nur frontseitig möglich. Daher muss die gesamte Anschlusstechnik des IPCs an der Vorderseite liegen. Für diese Einsätze bietet Mass den IPC-FIO an. Das 19"-/4-HE-Gehäuse ist ohne Griffe 440 mm tief und enthält ein industrielles Mainboard im ATX-Format mit den Prozessoren Intel Core TM der 7. Generation (Kaby Lake). Der Hauptspeicher kann bis 64 GB DDR4-2133 DIMM bestückt werden. Die SSD und HDD sind auch im Raid-Verbund einsetzbar. In der Frontplatte befinden sich das DVD-Laufwerk, die Schnittstellenebene mit Netzbuchse sowie einige Status-LEDs. Die Front kann auch um 50 mm vertieft ausgeführt werden, um die Steckverbinder auf gleicher Ebene mit den Einschubgriffen zu halten. Als Zubehör ist eine Monitor-Tastatur-Schublade mit 17"- oder 19"-LCD und Keypad im 19"-/1-HE-Gehäuse lieferbar. www.mass.de Steck- und Trennstellen variabel konfigurieren LIVE@ Individuell anpassbare Steckverbinder für den Anschluss von Elektroleitungen, Lichtwellenleitern und Pneumatik hat Igus mit der Reihe Module Connect herausgebracht. Sie sind nach dem Baukastenprinzip aufgebaut, sodass aus mehreren Stecker-Gehäusen eine passende Steck-/Trennstelle konfiguriert werden kann. Dabei kann ein Gehäuse mit bis zu vier verschiedenen Stecker- Einsätzen bestückt werden. Im Anschluss daran werden die Gehäuse zusammengefügt. Der Steckverbinder lässt sich hinter der E-Kette, zwischen E-Ketten oder direkt am Schaltschrank montieren. Er kommt überall dort zum Einsatz, wo viele Leitungen auf engem Raum gesteckt werden. www.igus.de Schalter und Sensoren für Extreme LIVE@ Steute hat Positionsschalter und Magnetsensoren für Bereiche sowohl mit Explosionsgefahr als auch Tieftemperaturen entwickelt. Die Positionsschalter Ex 97 und Ex 99 können in den Ex-Zonen 1 und 2 (Gas-Ex) sowie 21 und 22 (Staub-Ex) eingesetzt werden. Auch für sicherheitsgerichtete Anwendungen als normgerechte Positionsschalter mit Sicherheitsfunktion eignen sie sich. Mit unterschiedlichen Betätigern können sie an den Einsatzfall angepasst werden. Zudem sind sie staubdicht und korrosionsbeständig. Konzipiert sind sie für Anwendungen wie die Stellungsüberwachung von Ventilen in der Öl-und-Gas-Exploration. Als Alternative zu elektromechanischen Schaltgeräten für Ex-Bereiche und tiefe Temperaturen gibt es die zylindrischen Magnetsensoren Ex RC M20 KST. Mit ihrer Abdichtung erreichen sie auch in stark staubendem Umfeld eine lange Gebrauchsdauer. Der Temperaturbereich sowohl für die Schalter als auch für die Sensoren reicht herab bis - 60 °C. www.steute.com Electronic Assembly, AZ industrielle Automation 01/2018, Format: 210 x 75 + 3 mm JOIN OUR DISPLAY WORLD • Intelligente TFT-Displays • Kapazitive Touchpanel • COG Text und Grafik • SPI, RS-232, I²C-Bus • OLED gelb, grün, rot, weiss • Evaluation Boards • USB /WLAN Datenlogger • E-Paper, Segment und Grafik ELECTRONIC ASSEMBLY GmbH · Fon: +49 (0) 8105/778090 vertrieb@lcd-module.de · www.lcd-module.de Halle 1 | Stand 1-389

KOMPONENTEN UND SOFTWARE Mit dem Stecker durch die Wand Icotek hat sein Flanschgehäuse KEL-FG überarbeitet, um es stabiler und montagefreundlicher zu machen. Es hat integrierte Gewindebuchsen, ein neues Design und ist in zwei neuen Baugrößen erhältlich. Die Einführung, Abdichtung und Zugentlastung konfektionierter Leitungen und Schläuche erfolgt im 90°-Winkel zum Gehäuse. Das einreihige Flanschgehäuse Verdrahtungskanäle ohne Torsion LIVE@ Weidmüller ergänzt sein Portfolio für die Schaltschrankinfrastruktur um stabile Verdrahtungskanäle für eine schnelle Wartung und einen sicheren Betrieb. Die torsionsfreien Kanäle mit glatten, gratfreien Kanten schonen den Außenmantel der Leitungen, lassen sich einfach befüllen und verhindern dabei Verletzungen. Durch das Herausbrechen von Stegen und Wandsegmenten an Sollbruchstellen können weitere Kanäle und Leitungen an beliebig vielen Stellen hinzugeleitet oder abgezweigt werden. Angeboten werden diverse Varianten, etwa metrisch oder DIN, in Standard-PVC oder technischen Hochleistungskunststoffen als Blend von PPE für Betriebstemperaturen bis 120 °C. Zur Fixierung bereits installierter Leiter haben die Kanäle Drahthaltenasen, die ein Herausfallen einzelner Adern während der Installation verhindern. Auch vertikal verlaufende Leitungen bleiben sicher befestigt. Maßgenaue Bodenlochungen nach DIN EN 50085-2-3 erleichtern die präzise Installation. www.weidmueller.com KEL-FG-E ist sehr flach. Die Variante KEL-FG-E3 ist für Ausbrüche der Größe 24 - 65 mm gestaltet, die Version KEL-FG-E5 für Ausbrüche von 24 - 112 mm. Die Gehäuse eignen sich für Anwendungen bei beengten Platzverhältnissen. Schläuche und Leitungen mit einem Durchmesser bis 17 mm werden mit den Kabeltüllen KT klein geordnet eingeführt. Eine Flachdichtung für die Wandmontage wird mitgeliefert. www.icotek.com Intuitiv und groß Für raue Umgebungen, wo grobmotorische Betätigungen zum Auslösen eines bestimmten Befehles erforderlich sind, bietet das Unternehmen EAO in der Baureihe 45 von Maschinenbedienungen eine Grobhandtaste an. Mit ihrer großen Betätigungsfläche kann sie mit der flachen Hand, Arbeitshandschuhen oder dem Ellbogen betätigt werden. Sie ist mit Impuls- oder Rastfunktion erhältlich und verfügt über Frontschutzart IP69K. Die Taste wird vormontiert in einem Gehäuse ausgeliefert. Die Leitungsanbindung erfolgt an der oberen oder unteren Stirnseite des Gehäuses mit einer metrischen M20- Verschraubung. www.eao.de Leidenschaft für Technik 1998–2018 Profitieren Sie von 20 Jahren B2B Kompetenz und monatlichen Aktionsangeboten unter conrad.biz/jubilaeum

AUSGABE