Aufrufe
vor 9 Monaten

Industrielle Automation 1/2017

  • Text
  • Automation
  • Industrielle
Industrielle Automation 1/2017

Robuste, hochauflösende

Robuste, hochauflösende Neigungssensoren Sie können es drehen und wenden wie Sie wollen ... Die Messelemente der Neigungssensoren von A.B. Jödden basieren auf dem kapazitiven Messprinzip und zeichnen sich durch hohe Genauigkeit und Schlagfestigkeit aus. Dies wird unter anderem durch die dreilagige „bulk“ Mikromechanik-Technologie mit hochreinem Silizium erreicht. Durch den speziellen Aufbau ist selbst nach harten Schlägen keine Drift wegen Deformation der Prüfmasse zu erwarten. Die Gasdämpfung innerhalb des Sensorelementes verhindert Resonanzfrequenzen und Überschwingen. Der Sensor ist im robusten wasserdichten Gehäuse (IP67/68) eingebaut, kann über drei Befestigungsbohrungen einfach montiert und mit einem M12-Sensorstecker angeschlossen werden. Der 4 – 20 mA 3-Draht Signalausgang erlaubt auch längere Anschlussleitungen. Standardmäßig sind die Neigungs- und Beschleunigungssensoren aus der KAS200-Serie für 1 und 2 Achsen mit Messbereichen von ± 1,5° bis ± 90° verfügbar. Es können Auflösungen von 0,0001°, Reproduzierbarkeiten bis 0,01° und Langzeitstabilitäten in derselben Größenordnung erreicht werden. www.abjoedden.de ... für schmale Hutschienengehäuse kommen Sie an den Drehradschaltern von Hartmann Codier nicht vorbei! DH1 DH2 ► 3verschiedene Baubreiten ► mit und ohne Bedienkranz ► ideal zum Einstellen von Parametern oder Adressen in schmalen Hutschienengehäusen ab 6,2mm W W W . H A R T M A N N - C O D I E R . D E Hartmann Codier GmbH Industriestr. 3 91083 Baiersdorf Tel.: +49 (0) 91 33 77 93-0 Fax: +49 (0) 91 33 77 93-36 E-Mail: info@hartmann-codier.de In über 40 Ländern weltweit vertreten. Wirbelzähler jetzt mit Nassdampffunktion Auftretender Nassdampf in Dampfanlagen stellt nicht nur ein potenzielles Sicherheitsrisiko dar, sondern besitzt auch einen geringeren Energie-Inhalt als Sattdampf. Um diesem Problem Herr zu werden, erfasst der Wirbelzähler Prowirl F 200 von Endress+Hauser neben der Dampfmenge auch die Dampfqualität rund um die Uhr. Dank einer zusätzlichen Signalauswertung am kapazitiven Sensor kann der Wirbelzähler die Massemessung des Dampfes zwischen 80…100 % Dampfgehalt exakt ausführen. Das Gerät erkennt Dampftyp und Kondensatmenge und kompensiert die berechnete Dampfmasse entsprechend. Bei auftretendem Nassdampf wird eine Alarmmeldung ausgegeben. Das exakte Berechnen von Wärme- und Energieströmen erfolgt durch das multivariable Messkonzept. Die beste Langzeitstabilität sichert der Sensor dank Kalibrierfaktor auf „Lebenszeit“ und bietet rückführbare Messergebnisse, die durch akkreditierte Kalibrieranlagen garantiert werden – so z. B. für SAS (Schweiz), A2LA (USA) und CNAS (China). Zudem bietet die neue Version auch zahlreiche Möglichkeiten der nahtlosen Systemintegration via Hart, Profibus PA, oder Foundation Fieldbus. www.de.endress.com Mit induktiver Intelligenz vierfach schalten Die induktiven Näherungssensoren IMC von Sick sind dank IO-Link nicht nur kommunikationsfähig, sondern bieten durch ihre bis zu vier frei programmierbaren Schaltpunkte bzw. Schaltfenster neue Möglichkeiten, Applikationen zu lösen, zu vereinfachen und zuverlässiger zu gestalten. Zudem sind die Sensoren mit zwei frei programmierbaren Schaltendstufen ausgestattet, sodass ein IMC mehrere herkömmliche Geräte ersetzen kann. Einstellbare Ein- und Ausschaltverzögerungen helfen, unerwünschte Schalt-impulse in rauen Umgebungen sicher zu unterdrücken. Die zusätzlichen On-Board-Funktionen – z. B. Logikbausteine, Temperaturmessung, Zähler oder Zeitmessung – lösen komplexe Aufgabenstellungen direkt im Sensor. Die erweiterten Diagnosemöglichkeiten sorgen für stabile Prozesse, die direkte Datenauswertung im Gerät reduziert die Last der Steuerung. Bei Formatwechseln lassen sich neue Prüffenster einfach via IO-Link einlernen, wodurch Umrüst- und Maschinenstillstandzeiten reduziert werden. www.sick.de 26 INDUSTRIELLE AUTOMATION 1/2017 Hartmann.indd 1 14.02.2017 11:59:37

SENSORIK UND MESSTECHNIK Robuste Pegelsonden mit schlankem Gehäusedurchmesser Wika ergänzt sein Portfolio um zwei leistungsstarke Pegelsonden. Typ LW-1 eignet sich für die Füllstandsüberwachung von Wasser und Abwasser. Typ LF-1 weist eine dauerhafte Beständigkeit in allen gängigen Ölen und Kraftstoffen auf. Beide Pegelsonden sind wegen des schlanken Gehäusedurchmessers von 22 mm (< 1 inch) für den Einsatz in Rohren geeignet. Dank neu entwickeltem Abdichtungskonzept, Spezialkabel und weiteren Optionen wie Exund Überspannungsschutz bei Blitzschlag arbeiten die Geräte auch unter harten Bedingungen zuverlässig. Die Pegelsonden sind mit verschiedenen Ausgangssignalen verfügbar. Die Low-Power- Signale ermöglichen einen Batteriebetrieb ab 3,6 V, dessen Dauer durch schnelle Ansprechzeiten und einen geringen Stromverbrauch erhöht wird. Die Überwachung der Messstofftemperatur ist über einen optionalen Analogausgang möglich. Die Parametrierung von Einheit und Fehlersignal sowie die Skalierung des Messbereichs erfolgt über HART-Kommunikation. www.wika.de Vision Sensor im Miniaturformat Ein extrem kleiner und schneller Vision Sensor für Prüf-, Messund Inspektionsaufgaben ist der CS 50. In ihn ist ein Webserver integriert, ohne zusätzliche Software lassen sich laufende Vision- Jobs, Statistiken oder Reports über den Webbrowser des Bedienpanels bzw. über externe Rechner, Tablets oder das HMI darstellen. Er stellt seine Messergebnisse als SPS-konforme Datenformate zur Verfügung, die auf Steuerungsebene sofort verarbeitet werden können. Er eignet sich z. B. für die Qualitäts-, Anwesenheits-, Vollständigkeitskontrolle, Füllstands- Deckel-, Etikettensitzprüfung, Lageerkennung und Positionierung. Blitzschnelles Fokussieren gelingt ihm mit einer Liquid-Lens ohne mechanische Bauteile. Das Click-Zoom vereint je zwei Brennweiten in einem Gehäuse, umschaltbar auf Tastenklick. Der Sensor ist mit vier Lichtfarben erhältlich. Er ist mit allen gängigen Schnittstellen ausgestattet. www.di-soric.com Verlässliche Güteprüfung mit Laservibrometer Präzisionsmessungen in der industriellen Fertigung brauchen kompakte und vor allem robuste Messtechnik. Als berührungsloses Verfahren für die Endkontrolle bietet sich deshalb oft die vibroakustische Güteprüfung an. Das Industrie-Vibrometer IVS 500 von Polytec liefert zuverlässige Messergebnisse auf praktisch allen Oberflächen unabhängig von den Umgebungsbedingungen und kann sich unterschiedlichen Messaufgaben flexibel anpassen. Es arbeitet mit Arbeitsdistanzen bis 3 m. Eine integrierte Auto- und Remote-Fokus-Funktion sorgt auch bei variablem Abstand immer für hohe Signalqualität, z. B. wenn auf unterschiedlich große Bauteile gemessen werden soll. Mehrere Gerätevarianten decken Messfrequenzen bis 100 kHz ab, so dass jeder Anwender die passende Lösung findet. Das schnelle Messprinzip ermöglicht sehr kurze Taktzeiten und die Messergebnisse sind jederzeit reproduzierbar. Als Komplettlösung einschließlich der abgestimmten Prüfsoftware QuickCheck von Polytec lässt sich das Laservibrometer zudem einfach in unterschiedlichste Automatisierungsumgebungen integrieren. www.polytec.de Absicherung für engste Räume Sehr schlanke Lichtschranken für platzkritische Anwendungen an Maschinen mit zyklischen Eingriffen bietet die Familie PSENopt slim von Pilz. Die Modelle erfüllen Finger- und Handschutz bis zum höchsten Performance Level (PL) e. Mit einer Kaskadier- Funktion ohne Totzonen bieten sie einen Übergreif- und Hintertretschutz. Auf der LED-Anzeige kann der Bediener die für den Maschinenstopp verantwortlichen Ursachen auf einen Blick identifizieren. Der Konstrukteur hat die Wahl zwischen Lichtgittern Typ 2 und Typ 4 nach EN/IEC 61496-1/-2 und zwischen Schutzfeldhöhen von 150 bis 1 200 mm. In Verbindung mit den Sicherheitsrelais Pnoz-sigma und den konfigurierbaren Steuerungssystemen Pnoz-multi können sie zu einer Komplettlösung für die Maschinensicherheit kombiniert werden. www.pilz.com Ideal für Transportüberwachungen, Diagnosen, Belastungstests! Speicherrekord: 1 Milliarde Messwerte Datenlogger MSR165 für Schock und Vibration Mit dem robusten MSR165 können Sie bis zu 5 Jahre lang 1600 Messungen pro Sekunde im Bereich Beschleunigung (Stösse,Vibrationen) durchführen. 3-Achsen-Beschleunigungssensor ±15 g / ±200 g • Sensoren für Temperatur, Feuchte, Druck, Licht • LiPo-Akku 900 mAh • IP 67 • MSR PC-Software Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne! Weitere Infos und Verkaufsstellen: www.msr.ch INDUSTRIELLE AUTOMATION 3/2016 27