Aufrufe
vor 8 Monaten

Industrielle Automation 1/2017

  • Text
  • Automation
  • Industrielle
Industrielle Automation 1/2017

AUTOMATISIERUNGSTREFF

AUTOMATISIERUNGSTREFF 2017 Automatisierungstreff 2017: Auf dem Marktplatz Industrie 4.0 zu neuen Lösungen Themen wie Industrie 4.0 und die digitale Transformation sind aktuell in aller Munde. Eine immer größere Bedeutung nehmen dabei der praktische Nutzen sowie die schnelle Umsetzung von Projekten in der Produktion ein. Aus diesem Grund findet auf dem diesjährigen Automatisierungstreff erstmals der Marktplatz Industrie 4.0 statt, bei dem konkrete Anwendungsfälle für Industrie 4.0 und IoT im Fokus stehen. Anwender, Praktiker und Macher, welche die digitale Transformation in Unternehmen voranbringen, kommen beim diesjährigen Automatisierungstreff voll auf ihre Kosten. Denn dieses Jahr wird die Kommunikationsplattform, die vom 28. bis 30. März 2017 in der Kongresshalle in Böblingen stattfindet, durch den Markplatz Industrie 4.0 ergänzt. Hier haben die Teilnehmer die Möglichkeit, den ganzheitlichen Ansatz von Industrie 4.0 und IIoT zu verstehen und den Wert des Ganzen zu erkennen. Denn nur durch das nahtlose Zusammenspiel von allen Ressourcen einer Fabrik, vom kleinen Sensor in der Produktion bis zur Management-Software in der Geschäftsführung, wird die Grundlage für eine signifikant höhere Wertschöpfung erreicht. „Der Marktplatz Industrie 4.0 ist eine Plattform zur Vorstellung von Ideen und praktischen Lösungen, die aus der Nutzung von Industrie 4.0 echten Mehrwert generieren, und basiert komplett auf einem applikationsbezogenen Konzept“, betont Sybille Strobl, Geschäftsführerin des Veranstalters Strobl. Die bestmögliche Lösung für jede Anwendung finden Auf dem Marktplatz Industrie 4.0 präsentieren Anbieter verschiedener Produkte und Disziplinen dem Besucher an einem Ort ihre Use Cases für seine Anforderungen. Bei übergreifenden Aufgabenstellungen können auch zwei oder mehrere Teilnehmer ihre Anwendungen vorstellen. Jeder Anwendungsfall beinhaltet eine konkrete, nachvollziehbare Aufgabenstellung und stellt den Lösungsweg mit I4.0/IIoT-Funktionalität vor. „Interessierte kommen mit konkreten Applikationsanfragen zum Marktplatz“, betont Stefan Körte, Bereichsleiter bei Hilscher und Teilnehmer auf dem Marktplatz Industrie 4.0. „Für uns Aussteller stellt es einen sportlichen Ehrgeiz dar, für die Anfragen der Besucher die bestmögliche Lösung zu finden.“ Laut Körte reicht es bei Industrie 4.0 nicht mehr aus, „tolle Kisten zu zeigen, sondern es müssen passende Ansätze präsentiert werden, um solch ein komplexes Thema voranzubringen“. „Als Aussteller auf einer Messe kann immer nur ein Element einer Lösung gezeigt werden“, schließt der Hilscher-Manager an. „Auf dem Marktplatz Industrie 4.0 wird hingegen die Zusammenarbeit zwischen den Ausstellern gefördert.“ Industrie 4.0 transparent gestalten Die bisher vorhandene kleine Ausstellung auf dem Automatisierungstreff wird es nicht mehr geben. „Wir konzentrieren uns neben dem Angebot der praxisorientierten Workshops komplett auf den Marktplatz Industrie 4.0. Zudem bieten wir ab Mitte Februar eine Besucher-Koordinierung an. Besucher können sich Gesprächstermine auf dem Marktplatz für die sie interessierenden Use Cases reservieren lassen“, erläutert Strobl. Für Anwender wie Angelo Bindi, CIO bei Aperam, ist der Marktplatz 12 INDUSTRIELLE AUTOMATION 1/2017

AUTOMATISIERUNGSTREFF 2017 In den Workshops erfahren die Teilnehmer Wissenswertes zum Einsatz von Produkten, Systemen und Methoden aus den Bereichen Automation und IT Die Workshops decken nahezu alle Themen rund um die Automatisierung ab. Behandelt werden u. a. Frage- und Aufgabenstellungen zur Maschinenkommunikation im Kontext von Industrie 4.0 (Sercos), neue Geschäftsmodelle durch Digitalisierung (Beck IPC), Cloudlösungen (Videc) und wie universelle Sicherheitskonzepte für alle Steuerungstypen inklusive Safe-Motion-Applikationen aussehen können (Bihl+Wiedemann). Zudem geht es um die Themen Informationsmanagement mithilfe von RFID (Contrinex Sensor), Smart Manufacturing Software (Creative IT) und die Integration von Profinet und OPC UA auf dem netX (Hilscher). Interessant sind auch die Zusammenhänge vom IO-Link-Sensor bis in die Cloud (netIOT), Fakten rund um IBH Link UA – Embedded OPC UA Server/Client für Simatic Steuerungen (IBHsoftec) sowie der EMV- und ESD-gerechte Netz- und Feldbusaufbau (I-V-G Göhringer). Anzeige Anz_Safety@work_210x105.indd Bihl+Wiedemann-1.indd 1 2 20.02.2017 17.02.17 07:52:18 10:10 Industrie 4.0 der richtige Ansatz, um gute Ideen zu generieren. Einen Dreh- und Angelpunkt stellen für ihn herstellerunabhängige Kommunikationslösungen von der Feldebene bis zur Cloud dar: „Marktplätze sind seit Jahrtausenden bekannt“, betont er. „Der Marktplatz Industrie 4.0 wird helfen, die richtigen Fragen zu stellen, um das Thema Industrie 4.0 transparenter zu gestalten.“ Workshop- und Trend-Session-Daten Im Rahmen des Automatisierungstreff 2017 finden auch dieses Jahr spannende Workshops und Trend-Sessions statt. Die Workshops sind darauf ausgelegt, dass sich die Teilnehmer direkt und praxisorientiert mit den Themen IT und Automation auseinandersetzen können. So können sie selbst praktische Übungen durchführen und damit einen tiefen Einblick in den Einsatz von Produkten, Systemen und Methoden gewinnen. Die Trend-Session beschäftigt sich mit Energie 4.0 und der Automatisierung in der Energiebranche. Im Fokus stehen die Kon vergenz der Netze: Stromnetz, Gasnetz, Verkehrsnetz und IT-Netz. Dabei werden verschiedene Inhalte vorgestellt, z. B. referiert Dr. Franz Hein (mpc) darüber, wie die Energiewende zu schaffen ist, Prof. Mohamed Ibrahim von der Hochschule Heilbronn berichtet über Speichertechnologien und die Absicherung der Netzstabilität und Michael Burghardt (Danfoss) stellt moderne elektrische Antriebe vor, die als Schlüssel zur Energiewende fungieren können. Die Moderation der Trend-Session führt Roland Bach, Verband der Elektrotechnik, Elektronik Informationstechnik e. V., Beginn der V eranstaltung ist um 9:30 Uhr. Fotos: Schmuckbilder Fotolia, rechts oben: www.automatisierungstreff.com www.automatisierungstreff.com INDUSTRIELLE AUTOMATION 1/2017 13