Aufrufe
vor 10 Monaten

Industrielle Automation 1/2016

  • Text
  • Industrielle
  • Automation
Industrielle Automation 1/2016

www.InfraTec.de

www.InfraTec.de Fraunhofer-Allianz Vision veröffentlicht Roadmap Industrielle Bildverarbeitung Die Fraunhofer-Allianz Vision hat eine Roadmap zur industriellen Bildverarbeitung erstellt, die nun in Form einer Broschüre vorliegt. In einem Vorausschau-Prozess wurden dabei Marktanforderungen und korrespondierende Technologiepotenziale vorgezeichnet, die Lösungen für maschinelles Sehen in den kommenden Jahren maßgeblich beeinflussen und gestalten werden. Betrachtet werden Aspekte wie automatisierter Systementwurf, Inline-Mess- und Prüftechnik, wirtschaftliche Prüfung von Kleinserien, aber auch der einhergehende Standardisierungs- und Normungsbedarf. Zudem werden für acht Handlungsfelder Anregungen zur Innovationsförderung abgeleitet, welche potenzielle Fördergeber bei der Planung künftiger Förderschwerpunkte und -programme unterstützen sollen. Die Roadmap zur IBV kann gegen eine Schutzgebühr von 96,30 EUR beim Büro der Fraunhofer-Allianz Vision oder direkt im Fraunhofer Vision-Webshop unter www.vision.fraunhofer.de/webshop erworben werden. www.vision.fraunhofer.de Detektorformate bis zu (1.280 × 1.024) IR-Pixel Thermografie zur Qualitätssicherung Zerstörungsfrei und berührungslos Profitieren Sie von unserem Know-how: High-Speed-Thermografiekameras im MegaPixel-Format Modulare High-End-, Profi- und Universalkameras für maximale Flexibilität Automatisierte Prüfsysteme aus Deutschland basierend auf 25 Jahren Erfahrung Einfache Integration in Ihre aktuelle Systemumgebung dank individuell angepasster Softwarewerkzeuge Umfassender Service von der kompetenten Beratung bis hin zur Wartung vor Ort Rekordumsatz für Stemmer Imaging Stemmer Imaging hat 2015 einen Umsatz von 81,3 Mio. EUR und damit sein bisher bestes Jahresergebnis erzielt. Das war ein Plus von 17 % im Vergleich zum Vorjahr, teilte Geschäftsführer Christof Zollitsch (Bild) mit. Den größten Anteil daran hatte der deutsche Hauptsitz mit 56 %. Es folgten Großbritannien mit 16 und Frankreich mit 11 %. Positiv hätten sich auch die jüngsten Neuzugänge in Schweden, Dänemark, Finnland und Polen entwickelt. Als Grund für das Wachstum sieht Zollitsch neben dem Produkt- und Serviceangebot des Unternehmens mit lokalen Ansprechpartnern in mehr europäischen Ländern auch, dass „sich die Bildverarbeitung als Technologie inzwischen als feste Größe etabliert hat und in immer mehr Branchen zur Anwendung kommt.“ Als Erfolg wertete er außerdem die Teilnehmerzahlen an den Technologieforen des Unternehmens in Deutschland, Frankreich und den Niederlanden. Im März dieses Jahres bietet das Unternehmen auch Foren in Großbritannien und Schweden an. www.stemmer-imaging.de 3,1 MegaPixel 10 GigE 25.000 Hz IP67 Trigger

IM FOKUS Beleuchtung 2.0 wird smart Die Einsicht, dass Beleuchtung in starkem Maße die Zuverlässigkeit von Bildverarbeitung beeinflusst, hat sich durchgesetzt und geht in eine neue Runde. Smarte Typen, den Smart als Auto oder Smart Cameras gibt es schon. Jetzt aber stehen die Smart Lights, also intelligente Beleuchtungen, vor der Tür. Da werden sich viele fragen: Was kann denn an einer Beleuchtung smart sein? So einiges, denn automatisiert handhabbare Beleuchtungsparameter sind ein Schlüssel für die flexibel agierende Maschinenwelt von morgen. Zentral dabei ist die vernetzte Beleuchtung als Automatisierungsgerät in Feldbussystemen. Beleuchtungscontroller können über Feldbus oder Webinterface definiert angesprochen werden und melden wichtige Betriebsparameter zurück. Bedingung ist, dass die an den Controller angeschlossene Beleuchtungskomponente sich beim Controller mit ihren gespeicherten Kennwerten digital identifiziert hat, also ein Smart Light ist. So ausgerüstet, können vom Controller an der Beleuchtung komplexe Temperatur-, Spannungs- und Stromregelungsvorgänge für einen zuverlässigen Betrieb vorgenommen werden. Das macht Beleuchtungen besonders hell, schnell blitzend und gleichzeitig langlebig. Sie sind auch Bedingung dafür, dass Power-LEDs ihre ganze Leistungskraft unter genau definierten Betriebsbedingungen entfalten können. Schnelllaufende Maschinen erreichen mit smarten Beleuchtungen in echtzeitfähigen Feldbussen eine mikrosekundengenaue Triggerung und Synchronisation von Bildaufnahme und Blitz mit präzise einstellbaren Zeiten, Flanken und Impulsbreiten. Und nicht zuletzt freuen sich Einrichter und Instandhalter: Die Zeit des Pröbelns beim Einstellen von Helligkeiten ist passé! Genau wiederholbare Helligkeitseinstellungen sind zu erreichen. Das vereinfacht und beschleunigt die Instandhaltung. Ebenso können auf diese Weise Fehlbedienungen der thermisch sensiblen LEDs ausgeschlossen werden. In Zukunft lohnt es sich also, genauer hinzuschauen, wie smart ihre Beleuchtung ist! Ihr Ingmar Jahr Dipl.-Ing. Ingmar Jahr ist Schulungsleiter der Vision Academy in Erfurt Bauklein und scharf bis an den Rand. Fujinon 3 MP Objektive Die neue Fujinon HFx xX A-1 Serie für 2/3” Bildsensoren Die hochauflösenden 3 Megapixel Objektive liefern Bilder scharf bis an den Rand, ohne Kompromisse bei der Größe einzugehen: Mit einem Außendurchmesser von nur 29.5 mm und Brennweiten von 8 mm bis 35 mm ermöglichen die Modelle vielseitige Einsatzmöglichkeiten. Mehr auf www.fujifilm.eu/fujinon Fujinon. Mehr sehen. Mehr wissen.