Aufrufe
vor 1 Jahr

Industrielle Automation 1/2016

  • Text
  • Industrielle
  • Automation
Industrielle Automation 1/2016

EMV- und

EMV- und Engineering-Tipps von Experten Informationen per IoT-Kommunikation in eine Cloud übertragen Die Net IOT Edge Gateways von Hilscher koppeln Automatisierungsnetzwerke, z. B. Profinet, sicher an eine Cloud. Eingebunden in die Realtime-Ethernet-Systeme der Steuerungen stehen die Gateways als passive E/A-Feldgeräte im zyklischen Datenaustausch mit der SPS und kommunizieren zudem mit IoT-fähigen Feldgeräten direkt. Die so in Echtzeit ausgetauschten Schlüsseldaten der Feldebene werden von und zu Cloud- oder IoT-Applikationen übertragen. In den Feldgeräten wird neben dem Real- Time-Ethernet-Stack ein OPC UA-Server und MQTT-Client integriert. Damit kann über einen parallelen TCP/IP-Kanal neben der Echtzeit-Kommunikation eine OPC UA- oder MQTT-Verbindung mit dem Gateway etabliert werden. Die Gateways sind für den Dauerbetrieb im Intranet oder Internet ausgelegt. Schutzmechanismen wie physische Trennung von Automationsund Cloud-Netzwerk, das Starten von nur signierter Firmware sowie Apps und Verschlüsselungsverfahren nach höchsten Standards sichern die Datenintegrität und schützen vor unberechtigten Zugriffen. www.hilscher.com NEU Sofort verfügbar! Variabel und individuell l anpassbar Das SIKA ModulSensor System Ein Baukastensystem mit Sensoren zur Messung von Temperatur, Druck, Feuchte, Strömung oder Füllstand. Individuell auf Kundenanforderungen anpassbar. Kostenoptimierte Grenzwertschalter, Transmitter mit HART-Signal, Wireless- Transmitter oder vollausgestattete Sensoren mit Display und HART-Signal Zuverlässig und Robust durch ihre Prozessanschlüsse aus Edelstahl sowie ihr Gehäuse aus glasfaserverstärktem Kunststoff Auf dem Automatisierungstreff bieten Rittal und Eplan zwei Fachseminare für Planer von Steuerungs- und Schaltanlagen an. Im Rittal-Anwenderworkshop „EMV-gerechte Automatisierung – Anforderungen rund um den Schaltschrank“ wird ein Einblick in Grundlagen, gesetzliche Regelungen und Normen sowie Anwendungsfelder gewährt. Zudem erfahren die Teilnehmer, was Komponentenhersteller dazu beitragen, um einen bestmöglichen Schutz vor elektromagnetischen Beeinflussungen zu gewährleisten. Der Workshop findet am 6. April von 10 bis 12.30 Uhr statt. Im zweiten Workshop „Eplan Experience – 8 Handlungsfelder zur flexiblen Optimierung Ihres Engineerings“ werden am Beispiel der Eplan-Plattform Potenziale zur Standardisierung und Automatisierung aufgezeigt. Hier spielt die Integration von Daten eine entscheidende Rolle. Interessierte erhalten Hintergründe über Schnittstellen zu anderen Systemen wie auch über die konkrete Fertigungsintegration im Schaltschrankbau. Der Workshop findet am 6. April von 14 bis 17 Uhr statt. www.eplan.de Embedded-Systeme vor Produktpiraterie und Manipulation schützen Am 6. April zeigt Wibu-Systems beim Automatisierungstreff im Workshop „Software- und Integritätsschutz“ von 9.30 bis 13.30 Uhr, wie Hersteller ihre Embedded-Systeme wirkungsvoll vor Produktpiraterie und Manipulation schützen können. Eines der Erfolgskriterien für Unternehmen ist die Embedded-Sicherheit, dasss heißt, die Abwehr jeglicher Angriffe auf ihre Embedded-Software, die wertvolles Unternehmens-Know-how enthält. Im Theorieteil geht es sowohl um Bedrohungen und Angreifer als auch um Abwehrmaßnahmen durch Kryptographie am Beispiel der Codemeter-Technologie einschließlich der dazugehörigen Protection Suite. Im Übungsteil werden die Teilnehmer selbst aktiv: Sie schützen eine Beispielsoftware mit Codemeter, verschlüsseln eine Linux-Anwendung auf einem Embedded-System und erzeugen benötigte Lizenzen und Schlüssel. Für die Übungen benötigen die Teilnehmer ihr Laptop, Wibu-Systems stellt die Embedded- Boards zur Verfügung. www.wibu.com Foto: istockphoto Sercos-Workshop „Maschinenkommunikation im Kontext von Industrie 4.0“ Sercos International bietet am 7. April von 09.30 bis 16.30 Uhr den Workshop „Maschinenkommunikation im Kontext von Industrie 4.0“ beim Automatisierungstreff an. Es werden technische Grundlagen vermittelt, Anwendungsszenarien aufgezeigt und der jeweilige Anwendernutzen erläutert. Zudem werden u. a. die Anforderungen für die Automatisierungstechnik diskutiert und welchen Einfluss neue Informations- und Kommunikationstechnologien auf konventionelle Feldbus- und Automatisierungslösungen haben. Quality by tradition Weitere Infomationen finden Sie unter: www.sika.net www.sika.net www.sercos.de

Rückverfolgen und Identifizieren von gefertigten Teilen Das Softwaremodul Cosmino Traceability aus dem Hause Cosmino ermöglicht die Einzelverfolgung und Workflow- Steuerung von Bearbeitungseinheiten. Das Tool wurde im Rahmen eines erfolgreichen Kundenprojektes erweitert und vollständig in die Cosmino MDE/MES-Oberfläche integriert. Dies vereinfacht ab sofort die Interaktion mit anderen MES-Funktionen wie Prozess- und Stillstandsüberwachung, Qualitätssicherung und Energiemanagement. Das Modul gibt Auskunft darüber, Einstieg in das Industrial Internet of Things (IoT) Für das zuverlässige und sichere Sammeln, Speichern, Analysieren und Visualisieren von Daten bietet das Technologie- und Beratungsunternehmen M+M Software die Industrial Cloud Service-Plattform an. Sie ermöglicht Unternehmen den Einstieg in das Industrial Internet of Things (IIoT) und Cloud Computing. Die Plattform besteht aus einem universellen Kernsystem und darauf aufbauenden individuellen, webbasierten Kundenportalen, die sich im Browser des PCs und auf mobilen Geräten intuitiv bedienen lassen. Mehr Infos unter: dxpert.mm-software.com. Das Unternehmen bietet zudem einen kostenlosen Anwender-Workshop im Rahmen des Automatisierungstreffs am 7. April in Böblingen zum Thema „Industrial Internet of Things und Cloud - Strategien, Lösungen und Praxis“ an. Anmeldung unter: www.automatisierungstreff.com. www.mm-software.com welche Materialien und Vorprodukte mit Namen und Stückzahl zu welchem Zeitpunkt in ein Produkt eingeflossen sind. Die Historie einer Bearbeitungseinheit wird darüber hinaus mit erfassten Qualitätsprüfungen, Prozess- und Betriebsdaten, Arbeitsplatz und Zeitstempel verknüpft und ermöglicht so die komplette Rückverfolgung eines Produktes durch alle passierten Fertigungsschritte. Gleichzeitig wird für den Fertigungsverantwortlichen ersichtlich, in welchem Arbeitsvorrat und in welchem Fertigungsschritt sich ein Produkt gerade befindet. www.cosmino.de Industrie 4.0 und Industrial Internet werden Realität! netIOT Industrial Cloud Communication Von der Feldebene direkt in die Cloud! Schnell und kompakt: Folgen Sie uns bei Twitter twitter.com/inautomation Mehr News rund um die Automatisierung: industrielle-automation.net Bestehende Infrastruktur/Architektur bleibt erhalten Rückwirkungsfreie Datenübertragung über das SPS-Netzwerk netIC IOT integriert Industrie 4.0 in alle Feldgeräte OPC UA und MQTT-konforme Kommunikation Vom Sensor bis in die Cloud mit netIOT netIOT-Workshops 05. - 07. April 2016 Automatisierungstreff 2016 Mehr Info www.hilscher.com/netIOT oder auf dem Automatisierungstreff 2016

AUSGABE